Home Suzumiya Haruhi no YūutsuYuki-chan Kleines News-Update zum Anime von Yuki-chan

Kleines News-Update zum Anime von Yuki-chan

by TMSIDR

Der Anime startet gleich in Japan, also sollte ich endlich mal diesen Artikel veröffentlichen…

Ein neues Key Visual wird auf der Website verwendet und wurde ohne störende Elemente auch auf Twitter veröffentlicht:

https://twitter.com/yukichan_anime/status/573584836612349952

Ein erstes Werbefilmchen wurde im japanischen Fernsehen schon ausgestrahlt:


Beim Klick auf das Video-Thumbnail wird auf die Youtube.com-Website zugegriffen.

Zudem gab es auf der AnimeJapan auch schon etwas mehr zu sehen und eine niedrig aufgelöste Fassung hat es mittlerweile auch auf die offizielle Website geschafft, und ich habe es hier mal hochgeladen:

Und wo wir gerade bei dieser Messe sind: Natürlich wurde die Serie auch noch anders dort beworben, zum Beispiel mit diesem Stand, der netterweise von jemanden gefilmt wurde:

【AnimeJapan2015】長門有希ちゃんの消失

Beim Klick auf das Video-Thumbnail wird auf die Youtube.com-Website zugegriffen.

Den niedlichen Pappaufstehler gab es auch beim Preview Event in Tokio:

https://twitter.com/docomo_anime/status/579559356724862976

Dort wurde am 22. März die erste Episode gezeigt und es ist doch mal wieder schön alle Seiyuus versammelt zu sehen, wie man bei Aya Hirano in ihrem Twitter-Account bewundern kann:

https://twitter.com/Hysteric_Barbie/status/579663239195201536

Zur musiklalischen Untermalung und dem Merchandise für die Ohren wurde inzwischen auch schon einiges verraten. Das Opening „Fure Fure Mirai“ (フレ降レミライ; Hooray Falling Future) wird von Kitakō Bungeibu Joshikai gesungen. Diese für den Anime neu gegründeten Gruppe besteht aus den Seiyuus von Haruhi Suzumiya (Aya Hirano), Yuki Nagato (Minori Chihara), Mikuru Asahina (Yuko Goto), Tsuruya-san (Yuki Matsuoka) und Ryoko Asakura (Natsuko Kuwatani). Das Ending „Arigato, Daisuki“ (Thank You, I Love You) wird dagegen passenderweise alleine von Minori Chihara gesungen. Während diese Single erst am 24. Juni erscheint, wird man die das Ending schon am 29. April erwerben können (letztere auch als Limited Edition mit DVD).

Zudem bekommen die 5 weiblichen Hauptcharaktere bzw. ihre Seiyuus auch noch 5 Character Singles spendiert:

Vol.1: Yuki Nagato – 27. Mai
Vol.2: Ryoko Asakura – 27. Mai
Vol.3: Mikuru Asahina – 24. Juni
Vol.4: Tsuruya-san – 24. Juni
Vol.5: Haruhi Suzumiya – 22. Juli

Die Serie ist noch gar nicht angelaufen, und trotzdem weiß man schon etwas über die Erscheinungsweise für’s Heimkino (übersetzt aus dem Japanischen von ultimatemegax): Es wird Limited Editions auf DVD und Blu-ray geben und ab dem 26. Juni erscheinen die 6 Volumes jeweils am letzten Freitag eines jeden Monats. Während die Blu-ray-Fassung 6,980 Yen (+Steuern) kostet, wird die DVD-Fassung für 5,980 Yen (+Steuern) zu erwerben sein.

CAeDumTUIAA2bkn dvdspl01

In der LE wird eine Bonus-CD mit einem Teil des Soundtracks, ein Auzug der Radiosendung und ein neu aufgenommenes Audio Drama enthalten sein. Jedes Volume wird zudem ein neu gezeichnetes Cover Art des Original-Mangakas Puyo (BD) oder Ikuko Itoh (DVD) auf dem Digipack verwenden. Beide Artworks werden aber auch auf Postkarten mitgeliefert und werden ergänzt durch ein achtseitiges Booklet. Auf der Disk selbst wird es zwei Audiokommentare geben, jeweils einer von den Seiyuus und einer vom „Staff“. Zum ersten Volume ist auch schon bekannt, dass es die Begrüßung vom oben erwähnten Preview-Event, die Werbefilmchen und das textlose Opening und Ending als Bonus geben wird. Zum Inhalt der weiteren Ausgaben ist noch nichts bekannt.

Bei Amazon Japan kann man die Scheiben auch schon vorbestellen:

Zusätzlich soll es auch noch einen OAD geben, der dem 9. Band des Mangas beiliegen wird:

Mich wundert etwas das laut dieser Quelle die Serie 16 Folgen haben soll (+erwähnten OVA/OAD), denn 6 Volumes passen nicht wirklich dazu, vor allem wenn auf Vol. 1 nur 2 Folgen sein sollen.

Die Werbetrommel wurde natürlich auch in Magazinen schon getrommelt:

newtype2
(aus der Newtype)

newtype1

(aus der Newtype)

nyantype1

(aus Nyantype #64)

Nyantype2

(aus Nyantype #65)

nyantype3

(aus Nyantype #66)

Und zu guter Letzt: Während Funimation sich in den USA die Rechte geholt, hat Kazé hierzulande zugeschlagen und wird auch einen Simulcast auf Anime on Demand anbieten.

Persönlich bin ich immer noch skeptisch gegenüber der Serie, denn Satelight hat mich selten überzeugt und der verwendete Staff stimmt mich auch nicht optimistischer. Der Manga selbst machte mir viel Spaß in den ersten Bänden, gefiel mir zuletzt aber auch weniger gut. Mal gucken…

Quellen: ANN, Crunchyroll, Pastebin von ultimatemegax zu der DVD/Blu-ray-Veröffentlichung,

You may also like

2 comments

Fox 3. April 2015 - 21:10

Ich fand die Serie „Die Melancholie der Haruhi Suzumiya“ Super, allein der Film „Das Verschwinden der Haruhi Suzumiya“ war für mich der beste Film den ich je gesehen habe. Soviel Liebe hineingesteckt~

Aber von „The Disappearance of Nagato Yuki-Chan“ bin ich fürs erste, was ich bis jetzt gesehen habe, gar nicht begeistert, leider. Mir gefällt diese Zeichnung nicht, sie wirkt nicht mehr so Seriös. Es passt mit dem Anime Haruhi nicht überein.

Ich finde es sehr schade dass es nicht mehr von Kyōto Animation produziert wird.
Warum eigentlich dieser wechsel auf Satelight? Hab mich nicht wirklich damit befasst.

Ich hoffe sehr, wenn der Anime ausgestrahlt wird, dass es mich vom Gegenteil überzeugen kann. Vielleicht ist es nur am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig und ich überreagiere. xD

Reply
TMSIDR 4. April 2015 - 01:43

Ich vermute, dass Kyoto Animation nicht daran interessiert war den Manga umzusetzen bzw. vielleicht auch zu viel Geld verlangt hat. Das Budget eines Standard-KyoAni-Werkes wird wohl weitaus höher liegen als das eines Satelight-Werkes.

Und Kadokawa produziert in der letzten Zeit meistens Werke, um eine Vorlage zu bewerben. Dann ist es nicht so schlimm, wenn das Ergebnis nicht so umwerfend wird, wenn dann nur die Leute neugierig auf die Light Novels / Mangas werden.

Die Optik von diesem Anime hält sich näher an die Mangavorlage, die auch niedlicher aussieht und zudem auch eine eher eine locker-flockige Romantic-Comedy ist.

Vielleicht will man testen, wie stark das Franchise noch Leute anzieht, aber ich würde mir aktuell nicht allzuviel Hoffnung machen, dass wir eine normale „S3“ sehen werden. Aber bei Haruhi weiß man nie. ^^;

Reply

Leave a Comment

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. OK Weiterlesen

Privacy & Cookies Policy