school_rumble_ger_dvd_1school_rumble_us_dvd_1school_rumble_jp_dvd_1

Da ich nun auch noch die jap. DVDs von School Rumble komplett hier rumliegen habe, wurde es mal Zeit zu gucken, in wieweit die Bildqualität sich bei diesen Releases unterscheidet. Vor allem bei dem dt. Release fiel mir schon vor langer Zeit auf, dass das Opening ziemlich viele Artefakte enthält, die ich in der Form sogar bei den Fansubs nicht vorfand. Die Screenshots habe ich mit VirtualDub erstellt, nachdem ich die 1. Folge jeweils auf meine Festplatte „kopiert“ hatte, und es handelt sich hierbei um die Frames, die auf der DVD abgelegt wurden, deswegen gibt’s auch ab und zu leicht in sich verschobene Bilder, da die Frames interlaced sind. Bei der dt. DVD sind diese Streifen übrigens wohl dank der PAL-Konvertierung etwas häufiger. Ich habe meistens versucht, Frames zu finden, die bei allen Varianten mit möglichst wenig Ghostings und ähnlichen Phänomenen sind, aber es gelang mir nicht immer. Da die amerikanische DVD und die japanische DVD beide in NTSC und damit in der gleichen Auflösung vorliegen, habe ich die beiden Screenshots zusammengefasst. Wenn man auf den Screenshot klickt, wird zu der anderen Variante gewechselt. Der passende Screenshot der dt. DVD befindet sich rechts daneben. Da PAL und NTSC nicht mit quadratischen Pixeln arbeiten, sind die Screenshots leicht verzogen, für die Thumbnails habe ich aber das korrekte Verhältnis genommen.

 

Das Opening:

jap_dvd_01_tnjap_dvd_02_tnjap_dvd_03_tnjap_dvd_04_tnjap_dvd_05_tnjap_dvd_06_tn

Hier kann am besten sehen, dass die dt. und amer. Version ziemlich stark unter Artefakten leiden, um so mehr Bewegung zusehen ist, um so schlimmer wird es. Die jap. DVD dagegen glänz durch ein sehr ruhiges Bild, wo man nur vereinzelt Artefakte finden kann. Seltsamerweise haben die amer. und dt. DVDs in unterschiedlichen Szenen ihre Probleme mit den Artefakten. Vor allem beim Hochskalieren für HD Fernseher werden diese sehr offensichtlich. Ganz unten am Rand im Bild der amer. DVD kann man zudem einen flackernde Zeile finden, die aber normalerweise im Overscan des Fernsehers verschwinden sollte.

In der Folge:

jap_dvd_07_tnjap_dvd_08_tnBitte für Vergleichsbilder klicken (Screenshot 9)Bitte für Vergleichsbilder klicken (Screenshot 10)Bitte für Vergleichsbilder klicken (Screenshot 11)Bitte für Vergleichsbilder klicken (Screenshot 12)Bitte für Vergleichsbilder klicken (Screenshot 13)Bitte für Vergleichsbilder klicken (Screenshot 14)Bitte für Vergleichsbilder klicken (Screenshot 15)

In der Folge selbst muss man Artefakte meistens suchen, da die Kompression bei den relativen ruhigen Szenen nicht viel machen muss. Wenn allerdings Szenen mit viel Bewegung kommen, erscheinen auch die Artefakte wieder verstärkt bei der dt. und der amer. DVD. Auch der unruhige Rand bei der US-DVD ist wieder sichtbar. Die japanische DVD ist zwar auch nicht immer perfekt, schlägt aber die beiden Konkurrenten trotzdem meistens deutlich. Die Konturen bei den NTSC-DVDs erscheinen etwas schärfer zu sein, was aber auch an den unterschiedlichen Bildverhältnissen liegen kann.

Ending und Preview:

Bitte für Vergleichsbilder klicken (Screenshot 16)Bitte für Vergleichsbilder klicken (Screenshot 17)Bitte für Vergleichsbilder klicken (Screenshot 18)

Ähnlich wie im Opening ist die jap. DVD auch im Ending weitaus artefaktloser. Im Preview sieht man auch noch ein schönes Beispiel, wie „schön“ die Pixel pumpen können bei der US-DVD…..

Fazit:

Die japanische DVD ist, wie nicht anders zu erwarten, dank ihrer höheren Bitrate den anderen Vertretern aus den USA und Deutschland klar überlegen. Das US-Box-Set der 1. Staffel ist übrigens auf noch weniger DVDs verteilt, so dass die Bitrate wohl weiter leiden musste. Dadurch könnte die Artefaktzahlt dort noch zugenommen haben. In der nächsten Zeit werde ich noch ein paar Infos zu der technischen und inhaltlichen Ausstattung hinzufügen und auch ein paar Bildvergleiche zum OVA und der 2. Staffel erstellen.