Da ich gerade nicht die Motivation besitze, den Film nun das 7. Mal oder so zu gucken, um einen genauen Review dieser Umsetzung verfassen, bleibt’s erstmal bei einem „First Look“. 1.11 erscheint in Deutschland übrigens nur auf Blu-ray und es handelt sich um eine Art „Director’s Cut“ mit zusätzlichen Szenen von Evangelion 1.01. Allerdings wurde auch an der allgemeinen Optik des Films gedreht, so dass alles nun etwas heller erscheint, wodurch man vor allem in dunklen Szenen viel mehr Details erkennen kann.

Da ich mich ab und zu auf die britische bzw. jap. Variante beziehe, verweise hier noch mal kurz auf meinen Vergleich der beiden Scheiben.

Verpackung:

 

Standard-Blu-ray-Hülle, aber immerhin gibt’s ein Wendecover, bei dem dann das FSK-Symbol und der „Info-Punkt“ (Der Film zur…) fehlt. Das Cover ist das gleiche wie bei der UK-Fassung (und US-Fassung).

Ein Booklet gibt es nicht.

Technische Spezifikationen:

Ländercode: B (Code A PS3 bestätigt dies)

Blu-ray-Art: BD25

Video:

MPEG-4 AVC Video 18993 kbps 1080p / 23,976 fps / 16:9 / High Profile 4.1

Audio:

DTS-HD Master Audio German 2364 kbps 5.1 / 48 kHz / 2364 kbps / 16-bit (DTS Core: 5.1 / 48 kHz / 1509 kbps / 16-bit)

DTS-HD Master Audio Japanese 2382 kbps 5.1 / 48 kHz / 2382 kbps / 16-bit (DTS Core: 5.1 / 48 kHz / 1509 kbps / 16-bit)

Untertitel:

Deutsch

BDInfo: hier

Fotos von den Menüs:

Die Menüs sind aufwendiger als bei der jap. oder oder der britischen Variante und passen recht gut. Persönlich gefallen mir aber immer simple Menüs am besten, also sagt mir vor allem das jap. Menü sehr zu. Es gibt auch einen BD Live -Bereich, der aber scheinbar nichts Evangelionspezifisches enthält.

Bonusmaterial:

Das „Rebuild of Evangelion 1.01“-Making Of-Video ist wie bei der 1.01-DVD in zwei Musikvarianten enthalten (fast 16 Minuten) und darf wie bei den ausländischen Varianten auch in HD erstrahlen. Auch das „Angel of Darkness“-Video (~2:20) ist wieder enthalten (auch in HD). Dann gibt’s noch eine Variante des „Beautiful World“ Trailers, eine des „Fly me to the Moon“-Trailers (beide 1080i) und den dt. Trailer in SD. Auch einen Evangelion 2.22 – Trailer gibt es zu bestaunen, allerdings ist die Variante aus dem Internet mit dementsprechender Qualität. Die jap. Blu-ray bot noch eine ganze Menge mehr an Trailern und TV Spots, die sich aber auch nur minimal voneinander unterschieden haben. Der 2.22 Trailer war dort übrigens in HD. Einen deutschen Ponyo-Trailer in HD gibt’s auch auf der Scheibe, allerdings sah ich in nur in der Dateistruktur. IM BD-Menü hat er sich vor mir versteckt.

Bildqualität:

Auf den ersten Blick gibt’s eigentlich nichts zu meckern, aber ich wurde etwas stutzig, als ich sah, dass der Film auf einer BD25 kam, während die jap. Blu-ray (und die britische) auf einer BD50 kam, die mit über 40 GB auch gut gefüllt ist. Bei der jap. Ausgabe gab’s zwar mehr Bonusmaterial, aber der Film nahm trotzdem gut 32 GB ein, während er in Deutschland sich mit 20 GB begnügen muss. Die Bitrate ist deswegen sehr unterschiedlich: 18993 kbps deutsch / 33379 kbps japanisch. Bei den Vergleichsscrenshots weiter unten fiel mir eigentlich auf die Schnelle nichts auf, aber dann durchsuchte ich etwas den Film und fand dann doch ein paar Problembereiche. Bei Verläufen macht sich die niedrigere Bitrate wohl bemerkbar, wie man in dem folgenden Screenshot sehen kann (Jap. rechts / deutsch links):

Ich musste schon etwas suchen, bis ich was fand, aber ich frage mich, warum man nicht einfach eine BD50 nimmt, um solchen Problemen aus dem Weg zu gehen. So viel teurer werden die doch auch nicht sein in der Produktion. Ansonsten ist das Bild aber schon sehr gelungen, zumindest die Szenen, die ich geprüft habe.

Tonqualität:

Irgendwie habe ich es bei der Ankündigung überhört oder einfach vergessen, aber irgendwie ging der 6. Kanal bei der dt. Version nun verloren, dh. anstatt 6.1 gibt’s nun „nur“ 5.1 bei beiden Tonspuren. Zudem las ich im UA-Forum, dass der dt. Ton wohl etwas zu tief klingt, da man scheinbar bei der Laufzeitanpassung vergessen hat, die Tonhöhe wieder anzupassen. Mir wäre das ehrlich gesagt nicht aufgefallen, aber nach Gefühl klingen die Stimmen vielleicht wirklich etwas tiefer als „gewohnt“. Eine offizielle Aussage von Universum Anime gab’s zu dem Thema nicht. Beim jap. Ton gibt’s das Problem wohl nicht.

EDIT: UA hat nun mitgeteilt, dass der Ton bei der DVD damals einfach zu hoch war, und nun der Ton korrekt ist.^^

Die Untertitel sind wohl gleichen wie bei 1.01 auf DVD (links BD,rechts DVD)

Man hat nun übrigens auch die Vorschau nach dem Abspann untertitelt, was man bei 1.01 vergessen hatte.

Screenshots:

Das erste Bild stammt jeweils von der dt. Blu-ray, das 2. von der britischen und das 3. von der jap..

Fazit:

Im Vergleich zu den ausländischen Ausgaben zieht die dt. Scheibe nun etwas den kürzeren, da die Kompression teilweise leicht versagt und der Ton einen Kanal „verloren“ hat. Arg schlimm ist das nicht, aber etwas schade. Während die beiden anderen BDs als Referenz bezeichnet werden können, fällt mir das nun hier etwas schwer.

Ich hoffe übrigens, dass Evangelion 2.22 etwas mehr Platz spendiert kriegt, denn das „Bonusmaterial“ ist länger und wird also mehr Platz benötigen und der Film hat doch noch etwas mehr „Action“ als 2.22.