Glücklicherweise schlüpfte dieses Artbook mal wieder durch den Zoll, obwohl es dank Amazon.co.jp wieder per DHL Express verschickt wurde und schon gestern ankam, aber da wollte ja noch der Lucky Star Blu-ray Box Artikel das Licht der Welt erblicken.

Ein paar Daten:

ISBN978-4-905033-03-5
Preis: 3500 Yen
328 Seiten

Wer die anderen „Groundwork“-Artbooks kennt, weiß, was ihn oder sie erwartet: Ein paar Motive in unkolorierter und kolorierter Fassung und jede Menge Skizzen und Bleistift-Zeichnungen aus verschiedenen Stufen der Produktion.

Zunächst gibt es 6 mehr oder wenige bekannte Promotion-Motive zu bestaunen, die jeweils als Rohzeichnung und als finale Version zu vertreten sind.

Dann folgen 5 Seiten mit Key Animation-Zeichnungen (wenn ich das richtig erkenne), die leicht koloriert wurden.

Die restlichen Seiten werden dann mit monochromen Key-Animationszeichnungen und Skizzen z.B. für die Computeranimationen gefüllt. Hierbei wird natürlich chronologisch vorgegangen.

Natürlich wird Asuka’s erster Auftritt sehr detailliert gezeigt.

Ja, und deswegen habe ich mal ein NSFW oben an den Artikel geklatscht, denn zuerst dachte ich mir, dass ich doch andere Seiten fotografieren könnte, aber da es nicht gerade die einzige Seite mit mehr Fanservice ist, lasse ich hier mal Bilder sprechen…im Film wurden dort ja intelligent Gegenstände platziert…

Ich finde die Zeichnungen wirken unkoloriert wirklich hervorragend *_*.

Hier mal ein Beispiel von einer der Eva-Szenen.

Das das Buch in zwei Bänden erscheint, endet es natürlich mittendrin, und zwar mit Asuka’s Kochversuchen, also genau an der Stelle, wo der Film auch kurz noch mal den Titel zeigt.

Richtig neue Szenen habe ich nicht entdeckt, die waren ja eher in den Storyboardbüchern enthalten, aber das habe ich auch nicht erwartet. Da es fast keinen richtigen Text gibt (von kleinen Notizen mal abgesehen), entgeht einem zumindest nicht viel, wenn man kein Japanisch lesen kann.

Wenn man solche „Skizzen“-Bücher mag, sollte man unbedingt zugreifen, denn hier überzeugen die Zeichnungen durch einen hohen Detailgrad und wirken oftmals noch um einiges lebendiger als dann in der finalen animierten Form. die Verarbeitung ist wie gewohnt sehr gut und das Papier fühlt sich wertig an.