Wie ich ja schon mehrmals erwähnt hatte, arbeitete ultimatemegax an einer englischen Übersetzung zu den beiden Light Novels von Chuunibyou Demo Koi ga Shitai!, dessen 1. Band ja die Vorlage für die aktuelle Kyoto Animation-Serie geliefert hat.

Als er vor mehreren Monaten an der Übersetzung arbeitete, war er so nett, mir die frischen Kapitel immer zur Verfügung zu stellen, so dass ich sehr früh in den Genuss der Light Novels kam. Der Text war damals noch etwas roh, aber da ich als Nicht-Muttersprachler eh nicht so kritisch bin, was die englische Sprache angeht, störte mich das nicht sonderlich. Zumindest verzauberte Rikka mich damals schon mit ihrer unglaublichen Niedlichkeit, die in der Light Novel doch etwas anders transportiert wird als im Anime, aber auch prächtig funktioniert.

Überhaupt wurden sehr viele Änderungen für den Anime gemacht, was einem schon in den ersten Kapiteln sehr deutlich auffällt. Der Anime fügte vor allem Charaktere hinzu, die Grundhandlung bleibt aber sehr ähnlich. Im Prinzip entspricht die 1. Light Novel eher dem 2. Teil der Serie von der Atmosphäre her.

Übrigens wurde nur der 1. Band für den Anime verwendet, so dass beim Lesen vielleicht etwas das Ende „gespoilert“ wird. Allerdings konnte man auch schon vom Regisseur Tatsuya Ishihara hören, dass das Ende anders sein soll, inwieweit kann man nur spekulieren.

Zumindest ist die überarbeitete Fassung des 1. Volumes nun fertig und steht bei ultimatemegax zum Download zur Verfügung. Wenn man die Serie mag, dann kann ich nur empfehlen, die LN einmal zu lesen, denn sie bietet eine andere Variante dieser schönen Geschichte, die einen auch an vielen Stellen berühren kann. Meiner Meinung nach bügelt der Anime erfolgreich einige Macken der Vorlage aus, aber ich denke, um etwas mehr ins Detail zu gehen, muss ich diesen Band zunächst noch einmal lesen. Mir hat das Lesen zumindest damals sehr viel Spaß gemacht, wobei ich klar sagen muss, dass Spice & Wolf und die Haruhi doch gelungener inhaltlich sind, aber besser gefallen als die mir bekannten Shana LNs hat mir Band 1 schon. Übrigens sollte der 2. Band auch bald in übersetzter Form zur Verfügung stehen, und dann bekommt man einen Charakter geboten, den wir wohl nicht so schnell in animierter Form sehen werden. Und das ist sehr schade!

Leider ist es noch nicht so einfach, die Light Novels zu kaufen, wenn man Kyoto Animation bzw. den Autoren unterstützen möchte, aber vielleicht tauchen sie ja irgendwann bei Amazon.co.jp auf.

Und an dieser Stelle noch einmal: Vielen Dank an ultimatemegax für seine Mühen den internationalen Fans die Light Novels und den Anime näher zu bringen!