Home Sonstige AnimeSword Art Online Sword Art Online erscheint bei peppermint anime

Sword Art Online erscheint bei peppermint anime

by TMSIDR

Das „Login“ spielte also tatsächlich auf SAO an…

Mehr als einen Trailer mit „Demnächst“ gibt es noch nicht:

[vimeo width=“600″ height=“400″]http://www.vimeo.com/60538693[/vimeo]

In ihre Guilty Crown Veröffentlichung konnte ich noch nicht reingucken, aber Dolby Digital bei den Tonspuren auf der Blu-ray und die Synchro, die etwas mehr Kritik erntet als manch andere Synchro von anderen Publishern, bereiten mir noch etwas Kopfzerbrechen, ob der wohl bekannteste neue Anime des letzten Jahres perfekt in ihren Händen aufgehoben ist. Vielleicht reagiert man ja auf die Kritik und verbessert das bei SAO.

Und wenn man einer einzelnen Serie einen Podcast widmen kann, der rekordverdächtig viel Diskussion produziert hat, dann kann die Wahl der Lizenz zumindest schon mal gut sein. Die Serie hat ihre Macken, aber machte mir zumindest jede Menge Spaß.

Update: Die AnimaniA spricht von einem Release in diesem Jahr und erwähnt DVD und Blu-ray.

You may also like

16 comments

Bugy 27. Februar 2013 - 09:41

Dafür war bei GC das Bild tadellos und die UTs passten auch. Und seit wann interessiert dich der Dub? 😉

Ich bin mal ehrlich. Die Fanboys werden so oder so über den Dub meckern. Egal wie gut er ist.

Reply
Chrno 27. Februar 2013 - 09:49

Garnicht wahr – wenn die auch wirklich gut wird. 😉

Reply
Bugy 27. Februar 2013 - 10:01

Das sah aber bei K-on! ander aus. Da hatte Kaze wirklich das beste draus gemacht und trotzem heulten viele, das dieser und jener Chara scheisse besetzt ist. XD

Reply
Chrno 28. Februar 2013 - 08:58

Das sind dann schon die ganz Verblendeten, die generell nichts mit einer deutschen Synchro anfangen können und alles haten.

Reply
TMSIDR 4. März 2013 - 11:23

Beim K-ON!-Dub war vor allem Mio wirklich nicht prickelnd, da konnte man meckern. Wenn ich einen Review zu so einem Anime schreibe, interessiert mich der Dub schon, und bei schlechten Dubs quält man sich schon ziemlich.

AB! gucke ich z.B. ganz gerne mit dt. Synchro.

Reply
Stephan 27. Februar 2013 - 10:02

Naja, auf der FB-Seite von peppermint anime wird auf jeden Fall ausreichend darauf hingewiesen, dass sich der Publisher bei Sword Art Online um eine bessere Synchro Bemühen sollte.

Außerdem stimmt es doch überhaupt nicht, dass man als potenzieller Dub-Gucker oder „Fanboy“ über die deutsche Vertonung auf jeden Fall meckern wird. Angel Beats! habe ich mir damals als Fansub angeschaut und ich bin nach wie vor der Meinung, dass die deutsche Synchro von UA klasse ist. ^^

Guilty Crown hingegen findet man selbst schlecht, wenn man das Original nicht kennt…

Reply
Chrno 27. Februar 2013 - 10:06

Volle Zustimmung.

Reply
Dudino 27. Februar 2013 - 18:17

Es wird gekauft, egal wie der dub ist. Denn ohne Kauf werden keine weiteren anime folgen und ob der dub schlecht ist, ist irrelevant.

Reply
Tamago 27. Februar 2013 - 21:14

Meinst du echt, dass du dem Anime in Deutschland damit einen Dienst tust. Das einzige Mittel, dass wir Fans haben, um einige unbelehrbare Publisher zu „erziehen“ sind die Verkaufszahlen.
Wenn du dir die Serie kaufst auch wenn Peppermint in Sachen Dub nichts dazu gelernt hat, dann sendest du ein falsches Zeichen, nämlich: „Die kaufens sich doch trotzdem“, an die Publisher.
Wenn man sich die Serie eh nur mit Untertiteln angucken kann, dann kann man auch zur häufig zu mindestens günstigeren englisch Sprachigen Veröffentlichung greifen.

Reply
Bugy 27. Februar 2013 - 21:18

Nicht alle sind der englischen Sprache mächtig.

Reply
Chrno 28. Februar 2013 - 00:21

Wer denn nicht? Ü40 dürfte wohl kaum die Zielgruppe sein. Jüngere sollten Schulenglisch draufhaben.

Reply
Bugy 28. Februar 2013 - 12:26

Ja, SOLLTEN. Du würdest dich wundern, wie wenige tatsächlich ein wenig Englisch können. XD

Kotomine Kirei 28. Februar 2013 - 07:02

Gewagte Aussage für 2013 und ausgerechnet diesen Nischenmarkt hier ;D

Reply
TMSIDR 4. März 2013 - 11:28

Bei SAO glaube ich z.B. nicht, dass die US-Fassung günstiger sein wird, aber die Austattung könnte viel besser sein. Und Bild/Ton werden mit großer Wahrscheinlichkeit einfach wieder von den jap. Scheiben übernommen, was meistens feine Scheiben ermöglicht.

Die meisten Subgucker in dt. Landen werden wohl genug Englisch verstehen, um die Serie so gucken zu können. Die Zielgruppe der dt. Publisher sind in der Regel aber eh eher die Dubgucker, also machen die paar Importierenden auch keinen großen Unterschied. Ansonsten hätten wir hierzulande wohl mehr Sub-Only-Veröffentlichungen.

Reply
Hideki 28. Februar 2013 - 23:22

Bevor man sich über Englisch sorgt, sollte man sich über sein Deutsch Gedanken machen ;D

Im Übrigen finde ich es auch schwer, ständig englische Untertitel zu lesen, gerade bei Serien, die einen Plot haben, denn da reicht ab und an Schulenglisch keineswegs.
(Btw. glaube ich, dass ich englisch schon recht gut beherrsche, dennoch gucke ich lieber deutsch, ob nun Sub oder Dub)

Reply
TMSIDR 4. März 2013 - 11:29

Alles eine Sache der Gewohnheit, und wenn man mit engl. Subs gut zurecht kommt, profitiert man ja von einem viel größeren Angebot. Ich gucke einfach lieber mit englischen Untertiteln, da man da weniger lesen muss als bei dt..^^

Reply

Leave a Comment

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. OK Weiterlesen

Privacy & Cookies Policy