Ich bin etwas hinterher bei Artikeln zu den japanischen Blu-rays zu Animes aus dem Hause Kyoto Animation, aber ich gelobe Besserung. ^^

Eindruck zur Serie

Mir gefiel Sound! Euphonium sehr gut und es ist wohl die inhaltlich beste Kyoto Animation-Produktion seit längerer Zeit. Anders als bei K-ON! wird sich hier ernsthaft mit der Musik auseinandergesetzt und das eingestreute „Drama“ wirkt für Animeverhältnisse realistisch und nachvollziehbar. Vor allem optisch hebt sich die Serie noch deutlich ab von den vorherigen Serien und bietet neben den gewohnt tollen Charakteranimationen (inklusive handgezeichneten Instrumenten) auch wunderschöne Hintergründe, die sehr gelungen mit Effekten angereichert wurden, um meiner Meinung nach im TV-Sektor einen konkurrenzlosen Augenschmaus zu bieten. Gerade Kumiko ist eine erfrischend andere Protagonistin und auch manch anderer Charakter fällt etwas raus aus dem Stereotypeneinerlei, das viele andere Serien befällt.  Allerdings fehlt mir teilweise etwas der Spaßfaktor, der Tamako Market oder den größeren Teil von Chuunibyou sehr auszeichnete, so dass der reine Unterhaltungswert bei den anderen Werken oder dem thematisch etwas ähnlichen K-ON! für mich persönlich höher war. Dafür stimmt hier die Tiefe mehr und ich finde gut, dass es auch mal wieder in so eine Richtung geht.

Sound_Euphonium_Vol_1_01

Bei der Serie ist es besonders schade, dass sie nur in Late-Night-Animeblöcken läuft, denn durch ihre bodenständige Handlung hätte sie auch bei einem japanischen Mainstreampublikum ankommen können. Sie hätte meiner Meinung auch besser in den noitaminA-Block gepasst als die meisten Serien, die dort in den letzten Jahren liefen. Mit vorraussichtlich rund 10.000 verkauften Scheiben (Vol. 1) und wohl gut laufendem Merchandise ist die Serie ein Erfolg für Kyoto Animation, wird aber wohl im öffentlichen Bewusstsein nicht an frühere Hits wie K-ON! anknüpfen können. Eine 2. Staffel oder ein Kinofilm ist aber schon sehr wahrscheinlich, denn auch die Novel bietet noch 2 weitere Bände, die Geschichte weiter erzählen, und einen Band mit Kurzgeschichten. Ein Event zu der Serie ist angekündigt, vielleicht hört man da mehr.

Die Verpackung

Sound_Euphonium_Vol_1_17 Sound_Euphonium_Vol_1_16

Man hat sich wieder für einen gut verarbeiteten Pappschuber entschieden, der einen vorne mit einer schönen Illustration von Kumiko begrüßt und hinten sehr schlicht gestaltet ist.

Die Informationen zu Inhalt und Technik befinden sich wieder auf dem entfernbaren Papierstreifen (Obi).

Sound_Euphonium_Vol_1_15 Sound_Euphonium_Vol_1_02

Innen findet man von eine vermutlich gewollt etwas unscharfe und leicht überbelichtete Illustration.

Sound_Euphonium_Vol_1_14 Sound_Euphonium_Vol_1_13

 

Auf der Disk ist wie auf dem Cover Kumiko abgebildet.

Physikalische Extras

Ein Zettel mit Code für das Event am 24. Oktober liegt bei (so etwas hilft erstaunlich gut, um die Verkäufe von DVDs/BDs zu steigern).

Zudem gibt es Postkarten zu den Tafeln, die zwischen dem A- und B-Part eingeblendet wurden.

Sound_Euphonium_Vol_1_11

Eine große, neue Illustration mit Asuka Tanaka liegt auch bei.

Sound_Euphonium_Vol_1_10

Das Booklet hat 14 Seiten und spendiert Reina und Kumiko jeweils eine Seite:

Sound_Euphonium_Vol_1_09

Die anderen Charaktere werden wahrscheinlich in den weiteren Volumes ähnlich behandelt werden.

Sound_Euphonium_Vol_1_08

Dann folgt eine Doppelseite zu der Bass-Sektion des Musikclubs.

Sound_Euphonium_Vol_1_07

Auf jeweils einer Doppelseite befinden sich Kommentare zu den beiden Folgen.

Sound_Euphonium_Vol_1_06 Sound_Euphonium_Vol_1_05

Skizzen von der Charakterdesignerin Shoko Ikeda werden auf 2 Seiten abgebildet….

Sound_Euphonium_Vol_1_04

…und die hübschen Hintergründe dürfen natürlich auch nicht zu kurz kommen.

Sound_Euphonium_Vol_1_03

Abgeschlossen wird das Booklet durch ein Glossar zu den verwendeten Fachbegriffen aus der Welt der Musik und die Credits.

Bild und Ton

Bei einer Bitrate von 37 Mbit kann nicht viel schief gehen und Macken im Bild sind mir keine beim normalen Anschauen aufgefallen. Die Serie wurde in Full HD produziert und die klaren Linien bei den Charakteren lassen das Ganze sehr plastisch wirken. Auch die detaillierten Hintergründe sehen dank der hohen Auflösung fantastisch aus.

Bei einer Serie mit wenig Action ist eine Stereospur ausreichend und dank PCM-Ton in 24bit klingt alles angenehm klar.

Menü

Sound_Euphonium_Vol_1_popup

Wie bei den meisten japanischen (Anime-)Blu-rays üblich, wird nach den Einblendungen der Logos der beteiligten Firmen gleich die 1. Folge der Scheibe abgespielt. Das Popup-Menü ist simpel, erfüllt aber voll und ganz seinen Zweck.

Sound_Euphonium_Vol_1_menu_1

Das richtige Hauptmenü hat einen hübsch animierten Hintergrund und ist schön übersichtlich.

Sound_Euphonium_Vol_1_menu_2

Kapitelmenü

Sound_Euphonium_Vol_1_menu_4

Im „Set Up“- Menü lassen sich die japanischen Untertitel aktivieren (für die Folgen selbst) und die beiden Audiokommentare erreichen.

Sound_Euphonium_Vol_1_menu_image

(ein Screenshot der reinen Hintergrundanimation ohne Menüelemente)

On-Disc-Extras

Audiokommentare:

  • Folge 1 & 2: „Cast-Kommentar“ mit Tomoyo Kurosawa (Kumiko Oumae), Ayaka Asai (Hazuki Katou), Moe Toyota (Sapphire Kawashima) und Chika Anzai (Reina Kousaka)
  • Folge 1: „Staff-Kommentar“ mit Tatsuya Ishihara (Director) und Naoko Yamada (Series Production Director)
    Folge 2: „Staff-Kommentar“ mit Tatsuya Ishihara (Director) und Jukki Hanada (Series Composition)

Sound_Euphonium_Vol_1_menu_3

未放送ショートムービー「吹奏楽部の日常 その①」- 2:06

Sound_Euphonium_Vol_1_bonus_1_1

Ein kurzer Bonusanime zeigt ein lustiges Gespräch über die Reinigung von Musikinstrumenten, zumindest verstand ich das so. 😉

Sound_Euphonium_Vol_1_bonus_1_2

Making of「地獄のオルフェ」- Making of „Orphée aux enfers“ (YouTube-Link zum Stück) – 6:06

Sound_Euphonium_Vol_1_Making_Of_1_1

Das Stück läuft auf dem Handy von Noboru Taki am Ende der 1. Folge bzw. in der Sequenz danach, als Kumiko zuhause auf dem Stuhl sich Noten anschaut.

Sound_Euphonium_Vol_1_Making_Of_1_2 Sound_Euphonium_Vol_1_Making_Of_1_3

Making of「暴れん坊将軍のテーマ」- Making of „Abarenbō Shōgun Opening“ – 5:32

Sound_Euphonium_Vol_1_Making_Of_2_1

Das Stück wird gespielt, als der Club sich vor dem Eingang der Schule den neuen Schülern vorstellt in Folge 1.

Sound_Euphonium_Vol_1_Making_Of_2_2

Hier musste man betont schlecht spielen, damit es zu den Fähigkeiten des Clubs zu der Zeit passt.

PVs und CMs – 4:58

Sound_Euphonium_Vol_1_PV

Die Trailer und Werbefilmchen, die vor der Ausstrahlung der Serie im Netz und im TV veröffentlicht wurden.

Sound_Euphonium_Vol_1_PV2 Sound_Euphonium_Vol_1_PV3

Web Preview – 0:30

Sound_Euphonium_Vol_1_Web_Preview

Anstatt die Preview auf die nä. Folge im Anschluss an die gerade ausgestrahlte Folge zu hängen, wird bei anderen Serien von Kyoto Animation der letzten Zeit die Preview im Netz veröffentlicht. Das Video zur 2. Folge ist auf dieser Blu-ray enthalten.

Creditless OP/ED – 3:02

Sound_Euphonium_Vol_1_OP1

Natürlich haben auch die um Schrifteinblendungen bereinigten Versionen des OPs/EDs ihren Weg auf die Blu-ray gefunden.

Sound_Euphonium_Vol_1_OP2 Sound_Euphonium_Vol_1_ED

Spezifikationen

Länge: 0:47:46 (Folge 1+2)
Gesamte Disk: 23.379.772.881 bytes

Bild:

MPEG-4 AVC Video 36885 kbps 1080p / 23,976 fps / 16:9 / High Profile 4.1

Ton:

LPCM Audio Japanese 2304 kbps 2.0 / 48 kHz / 2304 kbps / 24-bit
Audiokommentar 1: LPCM Audio Japanese 2304 kbps 2.0 / 48 kHz / 2304 kbps / 24-bit
Audiokommentar 2: LPCM Audio Japanese 2304 kbps 2.0 / 48 kHz / 2304 kbps / 24-bit

Untertitel:
Japanisch

Ländercode:
A, B, C

BDInfo

Screenshots (Full-HD-PNG)

Sound_Euphonium_Vol_1_SCR_01Sound_Euphonium_Vol_1_SCR_02Sound_Euphonium_Vol_1_SCR_04Sound_Euphonium_Vol_1_SCR_05Sound_Euphonium_Vol_1_SCR_06Sound_Euphonium_Vol_1_SCR_07Sound_Euphonium_Vol_1_SCR_08Sound_Euphonium_Vol_1_SCR_09Sound_Euphonium_Vol_1_SCR_10Sound_Euphonium_Vol_1_SCR_11Sound_Euphonium_Vol_1_SCR_12Sound_Euphonium_Vol_1_SCR_13

Fazit

Die Blu-ray reiht sich ein in die gelungenen Veröffentlichungen der von Kyoto Animation produzierten Serien, die von Pony Canyon in Japan vertrieben werden. Die Verpackung ist hübsch und gut verarbeitet und das Bonusmaterial bietet mit Bonusanime und passenden Making Ofs zur Musik einiges. Nun bin ich gespannt, wie viel Pony Canyon USA in ihre Veröffentlichung packen wird.