Das wird jetzt ein halber Beitrag, aber aus Gründen der Aktualität veröffentliche ich ihn trotzdem schon mal. Die „The Melancholy of Haruhi Suzumiya Blu-ray Complete Box“ besteht aus den 28 Folgen der TV Serie, einem großen Teil des Bonusmaterials und den beiden Konzerten „Suzumiya Haruhi no Gekisou“ und „Suzumiya Haruhi no Gensou„.

Erstmal ein paar Fotos der Box und des Inhalts:

Etwas (teilweise bekannte) Werbung war natürlich auch dabei:

Während die Blu-ray als Motive die limitierten DVD-Cover der 1. Staffel (2006) schmücken, werden die Motive der 2. Staffel (2009) für die Menüs verwendet. Die Artbox gefällt mir eigentlich ganz gut und mit simplen BD-Hüllen für den Inhalt kann ich auch leben. Ein Booklet hat man sich erspart und nur ein Shijitaki beigelegt. Von den 5 Hauptcharakteren gab es jeweils eine Variante und ich wollte am liebsten Haruhi gefolgt von Kyon haben und nun ist es letzterer geworden, also kann ich ganz gut damit leben^^:

Die 1. Staffel wurde nur in SD produziert, deswegen hat man Q-tec verwendet, um das ganze auf 1080p aufzublasen. Davor hatte ich schon Screenshots anderer Serien gesehen, für die die Technologie verwendet wurde und war eher weniger begeistert. Auch bei Haruhi sehen nun die „ersten“ 14 Folgen zwar ganz in Ordnung aus, aber wenn man das Ergebnis mit den DVDs vergleicht, sind eher ein paar Details verschwunden. Naja, die Screenshots weiter unten zeigen das Problem manchmal ganz gut. Auf dem Fernseher fällt einem das zum Glcük nicht allzusehr auf und ich würde sagen, es sieht zumindest etwas mehr nach HD aus als das Upscaling der DVDs. Vor allem sind nun die Artefakte verschwunden, die bei manchen Szenen die DVDs heimgesucht haben. Das OP ist im Prinzip eh ein MPEG2-Killer und pixelte deswegen auch dementsprechend und scheinbar hat man es für Blu-rays noch einmal neu animiert, so dass mit der Qualität der 2. Staffel mithalten kann. Auch das Ending sieht so aus, als wäre es entweder damals in HD animiert worden oder es wurde neu „gemastered“.

Die 2. Staffel wurde ja in HD animiert und ich habe nur wenige Szenen bislang gesehen, aber es sieht schon sehr gut aus. Die Konturen sieht zwar ein klein wenig „abgehackt“ (wie bei Clannad oder auch Bakemonogatari), aber für eine TV-Serie hervorragende Qualität. So kann man auch sehen, dass in die 2009er-Folgen doch viel Mühe eingeflossen ist, denn auch Endless eight wurde sehr detailreich animiert mit wunderschönen Hintergründen. Nur die Verläufe sind mal wieder nicht gerade weich, aber das ist ja ein gängiges Problem.

Dann kommen jetzt erstmal die Screenshots, inklusive den Gegenstücken von dem jap. DVDs. Ich bin heute mit dem Raussuchen nur bis Disk 3 gekommen (mitten in Endless Eight), aber man kann sich wohl auch so schon mal gut einen Eindruck der Qualität machen. Die Screenshots sollten chronologisch sein, wie die Folgen nun angeguckt werden sollten (d.h. 2006 und 200 vermischt). Möge der Bilderspam beginnen:

Die englischen Untertitel der 1. Staffel stammen wohl vom US-Release (genau wieder der US-Dub), bei den Untertiteln der 2. Staffel kenne ich die Quelle noch nicht. Der Ton liegt jeweils in PCM Stereo vor, wobei ich las, dass die 2. Folge irgendeine kleine Macke in der Tonspur haben soll, die mir aber vorhin beim Anschauen der Folge gar nicht aufgefallen ist. Das muss ich nochmal testen.

Auf der 6. Blu-ray befindet sich das Bonusmaterial, wobei die Videos von 2009 auch sichtbar in HD produziert wurden. die verschiedenen Making Ofs von 2006 sind enthalten und die Minoru Shiraishi-Videos und „Location-Scouting“-Videos von 2009 sind auch dabei. Das lange Ending von 2006 mit dem kompletten Tanz sah für mich auch eher nach einem Q-tec-Upscale aus, andere „creditless“ OPs und EDs fehlen seltsamerweise komplett. Zudem fehlen auch die On-Air-Previews sowohl am Ende jeder Folge als auch einzeln als Bonusmaterial. Es könnten auch noch andere Videos nicht dabei sein (ich glaube das Making Of von dem Musikvideo von 2009 versteckt sich auch erfolgreich), das muss ich noch mal vergleichen.

Auf der 7. Blu-ray befindet sich das „Suzumiya Haruhi no Gekisou“-Konzert ohne dem Bonusmaterial, was bei der DVD damals dabei war (ein langes Q&A z.B.) und es liegt zwar nun in 16:9 vor, aber das Quellmaterial muss unter aller Würde gewesen sein, denn es ist unscharf und pixelt auch noch ziemlich. Das wäre sogar für eine DVD peinlich…

Es gelang mit nicht, vernünftige Szenen zu finden, bei denen man wirklich was erkennen kann. Die DVD-Veröffentlichung sieht aber auch nicht besser aus, aber das muss ich auch noch mal etwas näher untersuchen.

Die 8. Blu-ray enthält dann das „Suzumiya Haruhi no Gensou„-Konzert und das darf auch in richtigem 1080i erstrahlen und sieht auch ziemlich gut aus. Auch hier fehlt das Bonusmaterial, aber da die Technik hier mal stimmt, bin ich mit dieser Scheibe zufrieden.

Ein richtiges Fazit kann noch ein paar Tagen dauern, aber so kann man sich zumindest schon mal einen kleinen Eindruck verschaffen.