Bei Facebook erfährt man ja doch von dem einem oder anderen Publisher mal etwas mehr als auf den normalen Webseiten angekündigt wird oder gar in deren eigenen Foren von ihnen geschrieben wird. Auch Kazé hat doch noch mal etwas genauer Infos über die Verkäufe von Haruhi in Deutschland und die Zukunft des Franchise in Deutschland von sich gegeben. Etwas Hoffnung gibt es noch, aber lest am besten selbst:

Die Verkaufszahlen waren durchaus ok, aber na klar haben wir uns aufgrund es ganzen Hypes der damals war, etwas mehr versprochen. Selten hat eine Ankündigung für so viel Wirbel gesorgt und wir wurden gelobt/kritisiert wi…e sonst nie! Wir haben sogar eine Aktion mit den Fans gestartet, die über die Synchro entscheiden konnten. Logisch das man dann eine große Erwartung an das Produkt hat. Die Limited Edition war ruck-zuck ausverkauft, aber auch die danach erschienen Volumes und die Verkaufsentwicklung über die Zeit hinweg ist ausschlaggebend. Wir sind uns einfach nicht sicher, ob „Die Melancholie der Haruhi Suzumiya“ beim breiten (kaufbereiten) Publikum wirklich ankommt und die „Endless Eight“ tun ihr übriges dazu. Wir werden weiter überlegen, aber natürlich weiter die Verkaufszahlen im Auge behalten. Wenn wir natürlich merken, oh da ist doch großes Interesse da und die Leute kaufen die DVDs bzw. die Gesamtausgabe, dann kann man auch über dieLizenzierung der 2.Staffel und evtl. des Films nachdenken. Bisher tut sich das etwas schwer.

Quelle: Facebook

Hmm, ich hätte einige Ideen, warum die Verkäufe nach dem 1. Volume etwas einknickten. Zwar wurden die Fans miteinbezogen in den Dub, aber die Wahl der Sprecher war weniger das Problem als die Darbietung der Charaktere. Ich habe vor langer Zeit mal einen Review zu der LE geschrieben und denke folgendes zur Synchro:

Die deutsche Synchronisation kann man als in Ordnung bezeichnen. Plany Oona schafft es glücklicherweise eine sehr gute Haruhi zu präsentieren, die in Ihren unterschiedlichen Gemütslagen eigentlich durchgehend überzeugende Leistungen zeigt. Michael Baral dagegen hat mit Kyon leider oftmals Probleme damit, den Sarkasmus des Charakters zu treffen, und bringt einige Szenen ziemlich falsch rüber. Als zum Beispiel Itsuki in dem Film der SOS-Brigade Mikuru fast zu küssen scheint, rastet der japanische Sprecher fast aus, in der dt. Version dagegen werden diese Zeilen relativ emotionslos gesprochen. Kathrin Neussers Mikuru ist aber wieder sehr gelungen, wobei die japanische Version noch etwas niedlicher und verletzlicher rüberkommt, aber solche klassischen Moé-Figuren sind auf deutsch auch nicht gut realisierbar, so dass man mit der Leistung zufrieden sein kann. Julia Meynens Yuki klingt etwas zu alt und vor allem in dem Film zeigt sie viel zu viele Emotionen, was den Charakter etwas verfälscht. Sie klingt teilweise nicht emotionslos, sondern arrogant, was überhaupt nicht zu ihrem eigentlichen Wesen passt. Schon ab der 2. Folge bessert sich das, aber manchmal ist die Betonung nicht richtig passend zum Charakter. Die Nebenrollen sind größtenteils passend besetzt und fügen sich gut in das Gesamtbild ein.

Das Problem bei der Synchronisation scheint weniger die Wahl der Sprecher, die mit Hilfe der Fans stattfand, sondern die Regie im Hintergrund zu sein, da man beim direkten Vergleich der beiden Sprachfassungen teilweise sehr offensichtlich andere Betonungen feststellt, die den Humor in einigen Szenen abschwächen. Leider wurden auch nicht alle Laute der Figuren synchronisiert, so dass manches etwas inkonsistent erscheint. Das Script ist teilweise etwas holprig, d.h. man fragt sich manchmal, welcher Mensch denn so spricht, aber das fällt nicht allzu häufig auf. Die Reihenfolge der Namen bleibt japanisch und auch die Suffixe bleiben erhalten, was vielleicht in einer Synchronisation nicht unbedingt nötig gewesen wäre.

Abschließend kann man sagen, dass man sich die deutsche Synchronisation ganz gut anhören kann, vor allem wenn man das Original nicht kennt, da einem dann vieles gar nicht auffallen wird. Wenn man mit japanischer Sprache und Untertiteln leben kann, würde ich aber zur Originalfassung greifen, da die Betonungen dort einfach näher an dem dran ist, was in den originalen Light Novels beschrieben wird, und die japanischen Sprecher durchgehend mit mehr Elan (wo nötig) bei der Sache sind.

Ich kenne mich mit zugegebenermaßen mit dt. Synchros nicht so gut aus, aber das beschriebene störte mich als Fan der jap. Synchro schon etwas. Auch wenn man die Light Novels liest, merkt man dass die Charaktere dort so beschrieben werden wie sie in der jap. Synchro gesprochen werden. Die dt. Synchro schwächt da einiges etwas ab, was Kenner wohl am ehesten sauer aufstoßen lässt. Vielleicht hat die Hardcore-Fans die für sie „enttäuschende“ Synchro die Kaufbereitschaft etwas gezügelt. Natürlich frage ich mich etwas, was die Leute überhaupt erwarten: Der jap. Dub ist überdurchschnittlich gut und hat die Karrieren der Beteiligten sehr gefördert. Zudem sind die Macher in Japan eh etwas näher an der Materie dran und vermutlich hat auch der Autor das ein oder andere Mal etwas Feedback gegeben. In Deutschland wird in der Regel mit etwas weniger „Fachverständnis der Materie“ synchronisiert und vermutlich versucht sich halbwegs an die Performance der jap. Seiyuus zu halten – was bei den meisten Charakteren in der Serie auch recht gut geht, da sie gar nicht mal so extreme Stimmen haben. Wenn dann aber trotzdem der Zynismus bei Kyon oft fehlt, der nun mal als Erzähler fungiert, dann verliert die Serie natürlich etwas an Faszination. Man darf auch nicht vergessen, dass das Franchise eh recht dialoglastig ist, also ist der Dub wichtiger als bei manch anderem Werk, was hier erscheint. Wie ich oben schon erwähnt habe, fand ich den dt. Dub noch ganz gut anhörbar, es fehlte nur die Nuancen. Da die Meinungen über diese Synchro eh auseinander gehen, hat AV aber damals doch wohl einiges richtig gemacht. Ich frage mich auch, warum man als Kenner einer jap. Vorlage eh überhaupt noch einen Dub benötigt, da in den seltensten Fällen eine Synchro das Original überflügeln kann und man die erstgehörte Variante eh immer recht positiv in Erinnerung halten wird. Wegen einem nicht ganz perfekten Dub dann den Kauf einzustellen und auf DVD-Rips oder Fansubs zurückzugreifen kann ich nicht nachvollziehen. Und wenn diese Leute dann heute nach Fansubs von Season 2 schreien, dann fasse ich mir an den Kopf…

Ich selbst sehe ja DVD-Preise auch gerne als Argument an, warum sich einige dann eine Serie doch nicht kaufen und bei Haruhi kam hinzu, dass es bis auf das Booklet und die Wallscroll keinerlei Extras gab, während fast jeder Release rund um die Welt auch das Bonusmaterial aus Japan enthielt und trotzdem meistens noch günstiger war. Zumindest mich stört so etwas immer…vor allem da man noch nicht mal den Tanz (das Full ED) lizenziert hat, welches doch einen wichtigen Teil des Franchises ausmacht. Das werde ich niemals verstehen. Auch war die dt. Veröffentlichung etwas später dran als der Rest und ich kann mich noch gut daran erinnern, dass damals eh einige zuvor schon importiert hatten, da wohl keiner mit einer dt. Veröffentlichung gerechnet hat^^;.

Etwas kritisch sah ich damals wie so oft die Berichterstattung in der AnimaniA, die zwar jede Gonzo-Gurke gehyped haben, aber Haruhi bis zum dt. Release totgeschwiegen haben und der Review dort war auch etwas weniger positiv (hörte sich für mich so an, als wär’s ne Standard-Schul-Comedy-Serie, wenn ich mich recht erinnere). Klar der Einfluss der AnimaniA ist bestimmt nicht so entscheidend, aber gut es ist mangelnde Berichterstattung in einem solchen Magazin sicher auch nicht.

Als dt. Anime-Fan hat man es ja eh relativ schwer, da nur ein kleiner Bruchteil der Serien es hierher schafft und wenn dann oft nach der ersten Staffel das ganze wieder eingestellt wird, wird das dem Markt auch nicht unbedingt helfen, da früher oder später die meisten Fansub-Gucker bei Bedarf nur noch im Ausland zugreifen werden (wenn überhaupt, da hört man ja auch die wildesten Rechtfertigungen, dass man ohne dt. Lizenzierung ja Anime kostenlos beziehen „darf“). Die Auswahl ist mittlerweile so klein, dass ich mich frage wie man überhaupt als reiner DVD-Gucker noch genug frisches Futter monatlich erhalten kann…es sei denn, man guckt halt alles…

Ich kann nur an alle Haruhi-Fans appellieren, wenn man die 2. Staffel hierzulande möchte, sollte man zumindest auch die dt. DVDs der 1. Staffel gekauft haben. Fansubs der 2. Staffel werden dem ganzen meiner Meinung übrigens nicht zuträglich sein, da man dann wahrscheinlich irgendwann argumentieren wird, die interessierten Fans haben es ja hier eh schon gesehen…

Falls ihr aus irgendwelchen Gründen noch nicht alle DVDs habt, kauft die fehlenden nun einfach mal und es seht es als Möglichkeit an, die Zukunft von Anime in Deutschland zu sichern, die etwas aus der Shonen Jump-Ecke rausgehen und auch nicht mit übermäßig Fanservice und Gewalt auffallen. Oft hört man Wünsche nach ef – tale of of memories und den Key Anime wie Clannad und Kanon 2006 und wenn noch nicht mal Haruhi sich hier gut genug verkauft, wie sollen die Serien dann hier laufen?

Vermutlich wird es in Zukunft in Japan noch weitere Anime zu Haruhi geben und auch Kadokawa arbeitet ja offensichtlich daran, das Franchise international zu vermarkten und es wäre sehr traurig, wenn in Deutschland einfach nichts mehr erscheinen würde. Auf die Light Novels oder den Manga wird man hier wohl ewig warten können.

Nicht zu vergessen: Disappearance ist ein großartiger Film und hat auch fast jeden ärgsten Haruhi-Kritiker wieder überzeugt, also kauft Haruhi DVDs und empfehlt Sie Euren Bekannten^^.

Wenn man dt. Dubs oder Subs nicht braucht, kann ich es gut verstehen, wenn man zu den zahlreichen internationalen Veröffentlichungen als Fan greift, nur Fans von dt. Dubs und Subs sollten schon den eigenen Markt unterstützen, damit sie auch weiterhin mit vernünftigen Anime versorgt werden.

Ich mache mir natürlich auch noch Gedanken, wie ich etwas Werbung für das Franchise machen kann und es hierzulande am Leben halten kann. Vor kurzem habe ich ja schon die Verlosung eines Disappearance-Posters angekündigt. Jetzt fehlen mir aber noch ein paar andere Preise, die mich nicht gleich in den Ruin treiben, sonst ist das ganze so langweilig^^. Für die diesjähige Connichi habe ich leicht ironisch auch mal einen nächtlichen Endless Eight Marathon vorgeschlagen (worauf sogar schon reagiert wurde!). Etwas Knabberzeug und Getränke würde ich da sogar spendieren, wenn das dort erlaubt sein sollte. Auch Disappearance habe ich dort mal ins Spiel gebracht^^. Wenn noch jemand sonst Ideen hat, immer her damit^^.

P.S. Ich verweise auch mal auf meinen älteren Beitrag zu dem Thema. inklusive einer kleinen Abstimmung: Zukunft von Haruhi 2009(Season 2) und Disappearance in Deutschland