Wir hatten den Podcast zwar schon am Dienstag aufgenommen, aber der Eden of the East-Review füllte den Mittwoch dann so stark aus, dass ich Donnerstag Abend noch die Nachwirkungen spürte (Müdigkeit^^) und gestern wurde ich einfach nicht fertig^^;. Naja, zumindest habe ich ab Mittwoch + Ostern ja frei, so dass ich endlich mal wieder mehr Zeit habe, um die beiden Seiten zu füllen…

Mir fiel beim Schneiden auf, dass wir Podcasts besser am Wochenende machen sollten, da meine Konzentration in der Woche abends doch etwas schlechter ist und ich mich wunderte, warum ich teilweise in Sätzen wichtige Akkusative verschluckt hatte, was dann dazu führte, dass der Satz eigentlich gar keinen Sinn mehr ergab^^;.

Einleitung mit Mini-News 1 und 2 (0:00-4:15)
Erste Eindrücke aus dem Frühling (4:15-13:10)
Fortsetzungen 1,2,3 und ein neues Werk (13:10-22:10)
Ein Videospielanime zwängt sich vor die Ideen eines legalen Mangaportals (22:10-26:00)
Aya’s Sprechverbot (26:00-28:45)
Die Neuigkeit „Yuri + Trap + Mädchenschule lebt weiter bei Sentai“ wird verdrängt von „Kazé’s Streaming-Pläne von der Insel“ und „Haruhi-News in GB“ (28:45-32:32)
Wenn die Japaner nicht genug Anime nach westlichen Geschmack machen, dann bezahlen wir sie halt dafür (32:32-34:53)
Aniplex recycelt eine weitere BD-Box (34:53-37:10)
Rebuild of our Childhood favorites (37:10-40:20)
Con-News und ähnliches fein verpackt (40:20-44:08)
Mehr Lesbares in Deutschland (44:08-51:13)
JimmPantsu spricht mich überraschend auf Eden of the East an (51:13-58:10)

[powerpress]