Tokyopop hat ihr Winterprogramm vorgestellt und dies beinhaltet unter anderem die Manga-Umsetzung der (Light)-Novel-Serie Kotenbu, benannt nach derem erstem Band Hyouka, welche man natürlich schon als letztjährige Anime-Umsetzung von Kyoto Animation kennen könnte.

Der Manga startete wenige Wochen vor dem Anime im Magazin Shounen Ace und es sind mittlerweile 3 Bände erschienen. Da der 3. Band mit der Folge 11.5 auf Blu-ray als „Beilage“ veröffentlicht wurde, besitze ich diesen sogar und kann fix ein paar optische Eindrücke liefern:

  Hyouka_Manga_01

Bei der deutschen Veröffentlichung könnte das Cover von Band 3 anders aussehen, da sich dieses Motiv direkt auf die beiliegende Folge bezieht.

Hyouka_Manga_02 Hyouka_Manga_03

Vom Zeichenstil her gefällt mir der Manga sehr gut und da man auf eine Veröffentlichung des Anime hierzulande wohl lange warten kann, sollten Fans der Serie hier ruhig zuschlagen, ich freue mich zumindest schon darauf. Immerhin ist der Manga meines Wissens bislang nach noch nicht mal in den USA angekündigt worden. Übrigens befindet sich der 3. Band, so weit ich das richtig sehe, ungefähr im Bereich der 7. Folge des Anime. Gezeichnet wird er übrigens von Task Ohna und starten wird er in Deutschland im Dezember, Kostenpunkt: 6,95€.

Das Tokyopop-Programm überrascht auch ansonsten recht positiv, neben weiteren Werken von Inio Asano (Das Feld des Regenbogens, Mädchen am Strand), kommt nun auch Dive in the Vampire Bund (Fortsetzung von Dance…), eine Elfen Lied Box (und ein weiteres Werk vom gleichen Mangaka Brynhildr in the Darkness), ein Sonderband zu Ga-rei, Btooom!, Ame & Yuki – Die Wolfskinder (basierend auf dem Mamoru Hosada – Film) und Tales of Xillia – Side; Milla.

Animesuki-Forum, (und Dank an Sensi, sein Tweet sah ich zuerst)