Hier ein Review zu der Blu-ray

Inhaltsangabe von der Hülle:

Im Jahr 2032 ist die gegenwärtige Definition des Begriffs „Mensch“ weitestgehend Geschichte. Industriell gefertigte Körperteile sowie komplette Roboterserien haben das verletzliche Fleisch und die begrenzte Belastungsfähigkeit der humanen Zellen abgelöst. Während Androiden und Cyborgs den Großteil der Bevölkerung darstellen, trauern die wenigen Übriggebliebenen der menschlichen Rasse aussterbenden Idealen und nostalgischen Gefühlen hinterher.
Dies ist die Welt in der „Sektion 9“, eine Spezialeinheit des japanischen Innenministeriums, um die Würde des Gesetzes und gegen den Cyber-Terrorismus kämpft. Batou, dessen Partnerin Major vor drei Jahren ihren physischen Körper verloren hat und nur noch als „Geist“ existiert, wird gemeinsam mit seinem neuen Partner Togusa auf eine mysteriöse Mordserie angesetzt. Ein weibliches Cyborg-Modell, spezialisiert auf die Befriedigung triebgesteuerter Liebesbedürfnisse, tötet scheinbar wahllos seine Besitzer um anschließend Selbstmord zu begehen. Im Laufe ihrer Ermittlungen werden die beiden Agenten mit eiskalten Yakuza-Mitgliedern, skrupellosen Schwarzmarkthändlern, zwielichten Regierungsmitgliedern und einem morbiden Computerhacker an der Schwelle zwischen Genialität und Wahnsinn konfrontiert, bevor sie schließlich auf die abscheuliche Wahrheit hinter den Verbrechen stoßen…

Verpackung (3 von 5):

Auch für diese Blu-ray wurde die Standard-Verpackung gewählt und das Design ist ganz passend. Allerdings finde ich das jap. Motiv etwas schöner. Zudem befinden sich alle wichtigen Informationen auf der Hülle und die Scheibe ist tatsächlich nur Ländercode B. Auch hier folgte man den Wünschen der Käufer und es gibt ein Wendecover.

Bild (4 von 5):

Die Bewertung des Bildes fällt mir ehrlich gesagt ziemlich schwer, denn trotz der offensichtlich sehr digitalen Herkunft, ist das Bild sehr verrauscht, was vermutlich gewollt ist, denn die jap. Blu-ray bietet eine sehr ähnliche Ausgabe. Ich folgte der Anregung von Bubbles und orientierte mich an den Screenshots, die beim Asian Blu-ray Guide für die jap. Ausgabe verfügbar sind und tatsächlich ist die Ähnlichkeit sehr verblüffend. Allerdings wurde damals bei der jap. Version der MPEG2-Codec verwendet und bei der dt. Variante kommt nun der VC-1-Codec zum Einsatz. Die Bitrate ist eigentlich relativ gering für eine Anime-Blu-ray (19967 kbps für das Bild), aber das Rauschen scheint es wohl schon im Original gegeben zu haben. Da ich allerdings nur die Universum-Anime Blu-ray kenne, kann ich nicht sagen, ob die jap. Version in Bewegung anders aussieht.

Auf Screenshots sieht Rauschen immer etwas schlimmer als beim normalen Konsumieren des Films aus und auch hier fällt es je nach Szene auch fast gar nicht aus, denn nur in den 2D-Elementen wie den Charakteren ist es gut sichtbar. Mir ist übrigens keine klassische Artefaktbildung aufgefallen, aber das Rauschen könnte das auch einiges kaschiert haben. Übrigens scheint der Film sowieso nicht in 1080p erstellt worden zu sein, denn teilweise sehen die Computeranimationen etwas hochskaliert aus und die Figuren an sich wirken nicht so scharf wie in einigen aktuellen HD Animes. Man kann allerdings einen klaren Schärfevorteil zur DVD sehen.

Da das Quellmaterial scheinbar nicht mehr hergibt und der leicht schmutzige Look sehr gut zur Atmosphäre des Films passt und somit gar kein reines Bild gewünscht ist, gebe ich mal 4 von 5 Punkten. Hier würde mich wirklich mal die Meinung anderer interessieren. Einen ersten Eindruck kann man sich mit den Screenshots weiter unten holen.

Als Quellmaterial wurde scheinbar übrigens das Dreamworks-Master genommen, da deren LAbel vor Beginn des Films erscheint und auch der Einleitungstext zu Beginn in englisch angezeigt wird.

Ton und Untertitel (5 von 5):

Der Ton ist aber über alle Zweifel erhaben und liegt in beiden Tonspuren in DTS-HD 5.1 Master-Audio vor und bietet tolle direktionale Effekte, gut integrierte Umgebungsgeräusche und vor allem die Musik erklingt sehr klar.

Die dt. Untertitel scheinen keine Dubtitles zu sein, da sie von der dt. Synchronisation abweichen. Die englischen Untertitel habe ich noch nicht überprüft. Ich habe mir bislang nur die jap. Tonspur mit dt. Untertiteln angeschaut, aber die dt. Tonspur schien bei Stichproben einen sehr ähnlichen Surround-Mix zu haben.

Menü (4,5 von 5):

Das Menü ist ziemlich aufwendig und passt ganz gut zum Film.

Bonusmaterial (X von 5):

Ich habe das Bonusmaterial mir noch nicht komplett angeschaut und werde das hier bei Gelegenheit dann erweitern.

– Audiokommentar von Mamoru Oshii (Regisseur) und Mizuho Nishikubo (Sequence Director) mit optionalen dt. Untertiteln

– 16minütiges Making Of mit dt. Untertiteln (SD)

– ca. 23minütiges Interview mit Mamoru Oshii (Regisseur) (SD)

– jap. und dt. Trailer

Es gibt auch einen BD-Live Bereich, der einen Trailer zu anderen Universum Filmen herunterladen lässt und man sich den Film mit einer Quiz-Spur anschauen, bei der alle paar Minuten Fragen zur Handlung oder zu Animes / Mangas im Allgemeinen eingeblendet werden; ist halt eine Spielerei^^.

Zudem gibt’s noch Trailer zu Evangelion 1.01 (SD), Afro Samurai Resurrection (HD), Street Fighter – The Legend of Chun-Li (HD) und Gamer (HD).

Meine Meinung zum Film (4 von 5):

Mir fällt es etwas schwer mich über die Qualität des Films zu äußern, da ich nun beim 2. Anschauen wieder der Handlung nur bedingt gut folgen konnte. Vielleicht wird man von den imposanten Bildern zu sehr abgelenkt oder es liegt einfach an den seltsamen Dialogen. Letztere sind so gespickt mit Zitaten, dass man denken könnte, die Charaktere haben einen permanenten Zugriff auf Wikiquote. Deswegen wirkt es oft nicht so, als unterhielten sich richtige Menschen, sondern alles wirkt sehr konstruiert und künstlich. Der erste Teil ist meiner Meinung nach weitaus zugänglicher und funktioniert als Film einfach besser. „Innocence“ ist so offensichtlich philosophisch und tief-schürfend (wie viel tatsächlich dahinter steckt, kann ich nicht beurteilen), dass er mich ab und zu zum Augen-rollen brachte. Vor allem bei den Dialogen dachte ich mir wirklich ständig, so spricht doch kein Mensch…und der Anteil an Cyborgtechnik ist ja nicht bei allen Charakteren so hoch wie bei Batou.

Technisch gesehen ist der Film aber fantastisch, denn der Einsatz von CGI fügt sich hervorragend in das Gesamtbild ein und wirkt durchgehend wie aus einem Guss (wobei manch einer da bestimmt anders denken mag). Das Charakterdesign ist sehr realistisch und die 2D-Charaktere sind sehr gut animiert. Es ist zwar nicht wirklich mein Zeichenstil, es passt aber alles sehr gut zur Thematik.

Die paar Actionsequenzen, die es gibt, sind aber perfekt inszeniert und sehr spektakulär geworden.

Wenn man Sci-Fi mag, ist der Film Pflichtprogramm und jeder sollte sich seine Meinung bilden, aber als Film an sich finde ich ihn wirklich nicht durchgehend gelungen.

Full HD Screenshots:

Ich habe mich an den Screenshots vom Asian Blu-ray Guide orientiert, wobei ich bestimmt nicht immer den richtigen Frame gefunden habe. Sie wurden mit DGIndexNV erstellt und in PNG konvertiert:

Fazit:

Auch wenn das Bild teilweise nicht so fein aussieht, wie man es sich für eine relativ aktuelle Kinoproduktion gewünscht hätte, hat Universum Anime hier ganz gute Arbeit abgeliefert, da vermutlich das Rohmaterial einfach nicht mehr hergab und man sich vor den internationalen Veröffentlichungen nicht verstecken muss. Die UK und US-Versionen bietet z.B. „nur“ Dolby Digital 5.1.

Daten:

Publisher: Universum Anime
Animestudio: Production I.G.
Ländercode: B (Code A PS3 bestätigt dies)
Disc: BD25

BDInfo:

Disc Title:    GHOST_ITS_2_BD
Disc Size:      23.739.168.296 bytes
Protection:     AACS
BD-Java:        Yes
BDInfo:         0.5.3

PLAYLIST REPORT:

Name:                   00001.MPLS
Length:                 1:39:55 (h:m:s)
Size:                   19.982.499.840 bytes
Total Bitrate:          26,66 Mbps

VIDEO:

Codec                   Bitrate             Description
—–                   ——-             ———–
VC-1 Video              19967 kbps          1080p / 23,976 fps / 16:9 / Advanced Profile 3

AUDIO:

Codec                           Language        Bitrate         Description
—–                           ——–        ——-         ———–
DTS-HD Master Audio             German          2217 kbps       5.1 / 48 kHz / 2217 kbps / 16-bit (DTS Core: 5.1 / 48 kHz / 1509 kbps / 16-bit)
DTS-HD Master Audio             Japanese        2266 kbps       5.1 / 48 kHz / 2266 kbps / 16-bit (DTS Core: 5.1 / 48 kHz / 1509 kbps / 16-bit)
DTS Audio                       Japanese        320 kbps        2.0 / 48 kHz / 320 kbps / 16-bit