Nachdem ich gestern das Spiel beendet hatte, habe ich mir heute gleich mal die 1. Folge des Anime angetan. Zuvor war ich ja etwas skeptisch, aber ich kann schon mal sagen, ich bin mit der Umsetzung eigentlich ziemlich zufrieden. Die erste Folge beginnt zunächst mit einem Prolog, wo einem die Thematik mit der Geschichte von Europa mit den „bösen“ Darcsen und den „guten“ Valkyria näher gebracht wird. Wenn ich mich recht erinnere, erzählte das Spiel zunächst etwas von der politischen Situation und dem Krieg um das Ragnite. Diesen Teil erwähnt Alicia aber später im Anime. Im Spiel erfährt die Geschichte ja aus der Sicht der Reporterin Irene Koller, in dem man im Prinzip ihr Buch liest und die einzelnen Kapitel nachspielt bzw. sich die Geschehnisse in Form von Zwischensequenzen anschauen darf. Der Anime macht das ganze nun in etwas traditionellerer Art, was auch besser zum Medium passt.

valkyria_chronicles_ep1_0

Nach dem gelungenen Vorspann, der einen hoffen lässt, dass viele von Squad 7 einen Auftritt haben, sehen wir die Aushilfsbäckerin / „Stadwächterin“ Alicia Melchiott wie sie bei der Evakuierung ihres Heimatortes Brühl hilft.

valkyria_chronicles_ep1_1

Als sie erfährt, dass ein Spion gesichtet wurde, eilt sie sofort aus dem Ort und stellt mit zwei jungen Stadtwächtern Welkin, der gerade Fische zeichnet.

valkyria_chronicles_ep1_4

Alicia nimmt ihm nicht ab, dass er zur der berühmten Familie Gunther gehört, und sperrt ihn erstmal ein.

valkyria_chronicles_ep1_5

Daraufhin sie erfährt bei einer Lagebesprechung, dass die imperiale Armee scheinbar kurz davor ist, Brühl anzugreifen, das Militär von Gallia kann aber wohl nicht schnell genug zur Hilfe eilen. Welkin hört mit, dass ein Angriff bevor steht und flieht, was Alicia aber sieht und sofort die Verfolgung aufnimmt.

valkyria_chronicles_ep1_6

Gerade sie ihn eingeholt hat, sehen die beiden, dass die imperiale Armee eingetroffen ist, und sie beschließen zu Welkin’s Haus zu flüchten.

valkyria_chronicles_ep1_7

Unsere Bäckerin ist immer noch nicht von der Identität von Welkin überzeugt, aber nachdem sie im Haus auf Welkin’s Schwester Isara, die eine Darcsen zu sein scheint, und weitere imperiale Soldaten treffen, glaubt sie Welkin nun doch.

valkyria_chronicles_ep1_9

Isara führt die beiden nun in die Garage und zeigt dort eine „stählnerne“ Überraschung.

valkyria_chronicles_ep1_10

Nun folgt der Abspann, der die Charaktere in Chibi-Form auftreten lässt.

Kenner des Spiels werden einige Änderungen im Ablauf feststellen, z.B. werden Alicia und Welkin schon bei ihrem ersten Treffen von der imperialen Armee angegriffen und sie vertraut ihm dadurch sehr viel schneller. Ich denke, aber solche Anpassungen ergeben sehr viel Sinn, da das Spiel ja versuchen musste, möglichst viele abwechslungsreiche Missionen in die epische Geschichte reinzupressen, und die kann man nun schlecht alle in Animeform präsentieren. Im Moment kommt es mir fast so vor, als steht Alicia etwas im Vordergrund, denn im Spiel sieht man eigentlich einen Grossteil der Handlung aus der Sicht von Welkin, aber vielleicht ändert sich das ja noch.

Technisch gesehen ist der Anime meiner Ansicht nach überdurchschnittlich gut gezeichnet. Man hat den „Flächen“ sogar eine Struktur gegeben, die einen etwas an den Stil des Spiels denken lässt. Der Computer wird teilweise eingesetzt, um Kamerafahrten zu simulieren, aber man sieht nicht, dass es computergeneriert, also das kann man schon mal loben! Die Hintergründe sind sehr schön und auch Hintergrundfiguren sind animiert. Die gegnerischen Panzer sind wohl auch computergeneriert, aber auch hier sieht man das ihnen nicht an. Die Animationen sind ziemlich flüssig, wobei aber Alicia’s Zöpfe etwas starr manchmal sind. Vielleicht ist man da vom Spiel einfach zu sehr verwöhnt. An die Änderungen im Charakterdesign kann man sich schnell gewöhnen, und die tolle Musik wurde einfach 1:1 aus dem Spiel übernommen, und hinterlegt mehr oder weniger gut passend die Szenen.

Da ich ja die Story vom Spiel schon kenne und ich denke, dass man einen Großteil der Story übernehmen wird, kann ich VC eigentlich durchweg empfehlen. Die Story ist ziemlich gut und verheimlicht die negativen Seiten von Kriegen nicht und bietet trotzdem zwischendurch auch Humor. In der Hinsicht bin ich schon mal gespannt, ob die „Achtung Spoiler“: Strandszenen auch umgesetzt werden^^. Die Parallelen zum 2. Weltkrieg sind wohl dosiert eingesetzt, und verfehlen ihre Wirkung nicht.

Für mich ist das PS3-Spiel übrigens eins der besten Spiele dieser Generation und ist zur Abwechslung mal wieder etwas kreativer als der Rest. Die Grafik sieht mal herrlich anders aus, die Sprecher sind toll (größtenteils die gleichen wie im Anime) und die Zwischensequenzen versetzen einen immer wieder ins Staunen. Vor allem die abwechlsungsreichen Missionen langweilen einen nie und andere Spiele schaffen eine solche Komplexität erst in ihrem sonst-wie-vielten Teil. Das einzig Negative sind die nicht gerade klugen Computergegner, aber fordernd ist das Spiel trotzdem. Da das Spiel ja von den Skies of Arcadia Machern ist, darf man sogar Vyse und Aika in die Einheit aufnehmen; wäre witzig, wenn sie auch im Anime auftauchen würde. Dieses Spiel hat mir gezeigt, dass Sega doch noch was vernünftiges unter ihrem Namen produzieren kann. nur schade, dass es sich nicht so gut verkauft hat….also los kaufen, wenn man eine PS3 hat!

Übrigens erscheint in diesem Monat auch noch ein 300-seitiges Artbook in Japan, allerdings fand ich es noch in keinem Online-Shops. Dafür rollt am 16. April endlich der Download-Content mit folgendem Inhalt an:

  • Hard EX Mode – fight your way once again through the entire Imperial army, where the enemies are more lethal and your main tank Edelweiss is unavailable. You’ll have to be more strategic in order to overcome your opponents.
  • Edy’s Mission “Enter the Edy Detachment” – six members have been separated from Squad 7 and on their journey to reunite with their squad, they stumble upon a tiny village under attack by the Imperial Army. Play as Edy and command your outnumbered team to defend the small village from annihilation.
  • Selvaria’s Mission “Behind Her Blue Flame”– Taking place right after the outbreak of Gallian battle lines, you play as Johann, a young and meek engineer assigned to Selvaria’s troop. See the action as it unfolds behind enemy lines and see the war play out through the eyes of the enemy.

vc_dlc

Mehr Bilder gibt’s hier.