Nachdem von ein paar Monaten schon mal ein paar Worte und Bilder zur japanischen ef – tale of memories Blu-ray Box präsentiert habe, bin ich endlich mal dazu gekommen, ein paar Screenshots zu erstellen. Da ich selbst kein Blu-ray-Laufwerk im Rechner besitze, musste ich die Scheibe einem Kumpel einlesen und dann per externer Festplatte zu mir schaffen. Da lagen die Blu-ray-Images dann lange rum und warteten darauf, dass ich mich endlich ihnen annehme. Die 1. Blu-ray ist übrigens ca. 23,6 GB groß und bietet ca. 97 Minuten an Folgen und noch das creditless Opening. Als Codec wurde MPEG4-AVC verwendet  und für den Ton das für Animes typische PCM 2.0.

Die Bildqualität ist sehr gut, nur bei Farbverläufen sieht man teilweise ein paar Abstufungen, aber das scheint man ja erst mit Evangelion 1.11 mit Zusatzhardware in den Griff gekriegt zu haben ^^‘. Sehr schade, dass die Serie wohl nie Japan verlassen wird, da sie auf Blu-ray wirklich wunderschön aussieht. Der Inhalt ist natürlich auch gelungen, nur die Untertitel fehlen wieder etwas….

Bevor die Screenshotparade beginnt, hier noch ein Scan der Rückseite der Box:

ef_-_a_of_memories_Blu-ray_Box_back

Die Screenshots sind mit Media Player Classic Homecinema mit einem im Hintergrund werkelnden CoreAVC Codec entstanden und dann verlustfrei im PNG-Format abgespeichert worden. Mir fällt auch gerade auf, dass sie chronologisch irgendwie von hinten nach vorne gehen, also nicht wundern^^‘.

Bald wird es in kürzeren Abständen Blu-ray Screenshots hier geben, da ich den Ablauf des Hochladens etwas automatisiert habe. Zuvor musste ich jedes Thumbnail einzeln in WordPress hochladen und auch jede verknüpfte HTML-Seite manuell anpassen….aber das hab ich nun mit PHP etwas vereinfacht. Dabei habe ich gemerkt, dass meine PHP-Kenntnisse mittlerweile nur noch rudimentär vorhanden sind, obwohl ich das 2002 noch in der Schule gelernt hatte und damals aus dem Stehgreif relativ schnell was programmieren konnte -_-.