Ich hole der Vollständigkeit wieder mal ein paar News nach, die auftauchten, als ich ein paar Tage krank geschrieben war und danach das Ganze immer vor mir herschob. 😉

Als der Regisseur Taichi Ishidate und Yui Ishikawa als Ehrengäste für die AnimagiC angekündigt wurden, war schon die Rede davon, dass es am 19. April noch eine Überraschung geben sollte. Und dann wurde an dem Tag von Kyoto Animation der Special Movie Violet Evergarden – Eternity and the Auto Memory Doll angekündigt, der vom 6. bis 19. September durch die japanischen Kinos touren soll. Und dieser „Film“ (?) soll seine Weltpremiere auf der AnimagiC haben. Dort wird er zweimal im Rahmen des Special-Panels laufen, an dem Taichi Ishidate und Yui Ishikawa teilnehmen werden.

Bislang weiß man nur, dass hier Haruka Fujita Regie führen wird (Series Director bei der Serie). Es wird wohl auf der gleichnamigen Kurzgeschichte aus Violet Evergarden Gaiden basieren (eine Sammlung, die nach den beiden normalen Light Novel Volumes erschien).

Das ist übrigens nicht zu verwechseln mit dem Kinofilm, der am 10. Januar 2020 erscheinen soll und zudem zur gleichen Zeit auch eine Key Visual und ein Teaser erschien.

Bei dem Kinofilm im Januar soll dann wieder Taichi Ishidate Regie führen, und ich rechne aktuell eher damit, dass das Special Movie eher eine OVA-Länge hat, denn ansonsten wäre es seltsam, dass er nicht vor dem Film angekündigt worden ist, wenn auch der Aufwand eines Film dahinter stecken würde.

Violet Evergarden muss wirklich erfolgreich in Deutschland gewesen sein, dass wir nun sogar die Weltpremiere von etwas gut einen Monat vor Japan bekommen.

Quelle: AnimagiC-Website, AnimagiC-Website 2, ANN, Offizielle Website