Überraschenderweise hat Aya Hirano, die Stimme von Haruhi, nun auch mal ihre Meinung zu Endless Eight in einem Radio-Interview unter das Volk gebracht, und sie war wohl auch nicht begeistert von der Idee.

Die Radioshow kann man sich in einem jap. Blog anhören, wo auch die interessantesten Passagen niedergeschrieben sind. Sankaku Complex (NSFW!) hat netterweise mal wieder etwas übersetzt:

For us seiyuu the pressure was intense.

When we first met to receive the plans for it and learn which books we would be doing, like we did for the first season, we heard we would be doing Bamboo Rhapsody and thought it was very appropriate.

Then we learnt the second till ninth would all be Endless Eight, we were like what? Eh? Eh? Eh?

We didn’t really get it when we were told we were doing the same story eight times with just differences in delivery.

I think this was more awful for the people watching than the ones performing it, I’m really grateful to everyone for watching it all for two months!

Thank goodness we finally got away from it.

Wie immer kann ich nicht beurteilen, wie genau die Übersetzung ist, aber auch die Google-Übersetzung des jap. Beitrags klingt ähnlich.

Einen interessanten Blogeintrag zu Endless Eight habe ich übrigens über das Animesuki-Forum gefunden. Die Argumentation fand ich ziemlich nachvollziehbar.

Und in der großen weiten Welt des Merchandises hat mich der CD-Japan RSS-Feed informiert, dass dort ein kleines Büchlein namens „Suzumiya Haruhi-Chan & Churuya-San no Koushiki“ Ende September verfügbar sein wird. Da ich ja immer gerne kleine Mini-„Artbooks“ dieser Art kaufe, muss ja da wohl mal wieder was bestellen.