Wow, die Ehrengäste der AnimagiC sind ja schon mal was für mich *_*.

Kalafina kennt man hauptsächlich von den Kara no Kyoukai-Filmen, wo sie die die tollen Ending-Songs beigesteuert haben. Puella Magi Madoka Magica’s Ending und ein Insert Song aus Black Butler 2 wurden auch von ihnen gesungen. Die Lieder schreibt wie schon bei FictionJunction Yuki Kajiura, wo auch zwei der Mitglieder von Kalafina herkommen. Musik von Yuki Kajiura hat wohl jeder schon in zahlreichen Anime gehört, von Noir, .hack//SIGN, My-HiME, Kara no Kyoukai bis hin zu aktuellen Serien wie Puella Magi Madoka Magica oder Fate/Zero hat sie zahlreichen Serien einen sehr einprägsamen Soundtrack verpasst. Die 3 Sängerinnen werden jeweils ein kostenloses Konzert am Freitag und Samstag geben.

Zudem wird auch noch der Produzent von Madoka Magica, Atsuhiro Iwakami, auf der Convention sein und für Signierstunden und Panels zur Verfügung stehen. Er war auch bei Bakemonogatari, Fate/Zero, OreImo und Kannagi in dieser Position tätig.

Am Feitag wurde folgendes schon bekannt: Mit vermutlich etwas Unterstützung von Tokyopop schaut dieses Jahr die Mangaka Kanan Minami in Bonn vorbei, deren Shojo-Serien „Gib mir Liebe!“, „Honey × Honey Drops“ und andere alle bei dem Hamburger Verlag erschienen sind. wundert mich nicht, dass man nach dem „Dance in the Vampire Bund“-Mangaka dieses Mal wieder mehr etwas für die weibliche Leserschaft ausgewählt hat.

Bildquelle

Quelle: Animania, danke an Sevie für den Tip^^

Update: Die Infos sind auch auf der offziellen AnimagiC-Seite sichtbar.

Update 31.1.2012: Im Moment wird Kafina nicht mehr auf der Seite aufgeführt, aber ein offizielles Statement dazu habe ich noch nicht gefunden.

Update: 2.2.2012: Wurde noch einmal offiziell von der AnimagiC bestätigt und steht nun auch im Blog von Kalafina.