Wie von TMSIDR schon angekündigt, werde ich ein paar Panel Artikel der Animagic 2013 übernehmen, Shiina hier, hallo!

Wie auch im letzten Jahr beehrte uns der Produzent der „Tales of“ Reihe, die in den letzten zwei Jahren sicherlich an Bekanntheit zugenommen hat, auch dieses Jahr wieder auf der AnimagiC: Hideo Baba!

Neben diverser Signierstunden gab es am Event-Samstag ab 11:00 zudem noch ein Panel unter seiner Leitung, die eine Präsentation sowie eine Frage- und Antwortrunde beinhaltete.

Angefangen mit einem Trailer über die Geschichte der Tales-Reihe im Westen, stellte Baba sich selbst zunächst ein mal vor, freute sich über bekannte Gesichter und einen gefüllteren Saal als im Vorjahr.

Tales of Series 15th Anniversary

Beim Klick auf das Video-Thumbnail wird auf die Youtube.com-Website zugegriffen.

Anschließend widmete er sich Tales of Xillia (PS3), dessen Erscheinungsdatum bald bevor stand.

[Anmerkung: Auch wenn es inzwischen erschienen ist, so diente die Präsentation doch augenscheinlich dazu, Tales of Xillia zu promoten.]

Er stellte die verschiedenen Versionen vor, die hierzulande angeboten werden und war sehr angetan davon, dass der Großteil des Publikums bereits zu Unterstützern der Serie zählte.

Es wurde ein weiterer Trailer und ein eindrucksvolles Gameplayvideo gezeigt, welches vermutlich exklusiv für Werbeevents wie diesem gemacht wurde.

Auch eine Auswahl von Skits/Plaudereien, einem für die Tales-Reihe typisches Gesprächssystem, war dabei, sodass die Zuschauer schon mal einen Eindruck von der Interaktion der Charaktere in Tales of Xillia bekommen konnten. Diese stießen beim Publikum auf sehr großen Anklang.

Tales of Xillia – PS3 – Der Wunsch nach Hoffnung (Trailer)

Beim Klick auf das Video-Thumbnail wird auf die Youtube.com-Website zugegriffen.

Damit beendete Baba die Präsentation von Xillia und kündigte bereits an, was uns im nächsten Jahr erwartet: Dabei handelt es sich zum einen um Tales of Symphonia Chronicles (PS3), einem HD-Port der Spiele Tales of Symphonia (GC/PS2) und Tales of Symphonia Dawn of the New World (Wii), und zum anderen um Tales of Xillia 2 (PS3).

Ersteres wird erstmalig beide Tonspuren enthalten, wie es auch von zahlreichen Fans – vor allem in Europa – gewünscht wurde. Dementsprechend groß war der Jubel unter den deutschen Fans.

Zu Tales of Xillia 2, das trotz seines Sequel-Status ein eigenständiger Titel ist, zeigte Baba die Openingsequenz, stellte die Hauptcharaktere und auch ein klein wenig die Veränderungen des Kampfsystems vor. Ohne Bilder/Videos wäre die Erklärung ein wenig trocken, deshalb erspare ich euch die hier. 😉

Abschließend äußerte Baba den Wunsch, nächstes Jahr noch mehr Tales of Cosplayer sehen zu wollen und fügte zudem hinzu „Wie, ich auch? Wenn das eine Pflicht ist, mach ich das natürlich.“, was groß bejubelt wurde.

Die Wahrscheinlichkeit, dass er auch im kommenden Jahr dabei sein wird, ist also ziemlich groß.

 

Aber nun zum Q&A. Die Mitschrift ist eine Mischung aus dem Wortlaut der Fragesteller/des Übersetzers und Hideo Babas Gesagtem, das ich selbst übersetzt habe. Manchmal kam es vor, dass die Frage und die Antwort aneinander vorbei gingen, was vermutlich durch Verständnisschwierigkeiten zustande kam. In diesen Fällen versuche ich, nach eigenem Ermessen bzw Recherchieren eine zusätzliche Antwort zu liefern.

 

Frage 1: War von Anfang an eine Story für beide Tales of Xillia Titel geplant oder wurde Teil 1 erst mal abgeschlossen und aufgrund der Fanreaktion Teil 2 entwickelt?

Hideo Baba: Also zuerst einmal wurde Xillia für das 15. Jubiläum von Tales in Japan entwickelt. Bei den bisherigen Titeln war es auch schon so, dass wir zuerst eine Rahmenhandlung erstellt haben, die nicht nur die Geschichte selbst, sondern auch was in der Vergangenheit passiert ist und was noch zukünftig passieren wird behandelt. Als Jubiläumstitel war das Setting dieses Mal aber so detailliert, dass nicht alle Nebengeschichten im Spiel gezeigt werden konnten.

Nach der Fertigstellung von Xillia haben wir einige dieser nicht benutzten Geschichten in Xillia 2 verwenden können. In der Tales Reihe gibt es ja eher selten direkte Sequels.

Frage 1: Dann möchte ich mich noch einmal dafür bedanken, dass bei Symphonia die japanische Sprachausgabe mit dabei sein wird. Ich gehöre zu den Leuten, denen das sehr wichtig ist und ich hoffe, dass es auch in Zukunft weiter fortgeführt werden kann.

Hideo Baba: Vielen Dank! Ah, kann es sein, dass wir uns letztes Jahr hier auch schon getroffen haben?

Frage 1: Ich hab letztes Jahr darum gebeten, dass die japanische Sprachausgabe– (alles weitere geht unter im großen Applaus des Publikums).

Hideo Baba: Ich erinnere mich.

 

Frage 2: Gibt es Pläne, die Playstation Vita Spiele von Tales of auch international herauszubringen?

Hideo Baba: Also was die Vita Spiele betrifft, habe ich vom deutschen bzw. europäischen Publikum schon vielfache Nachfrage erhalten. Wir möchten uns zuerst darauf konzentrieren, die Heimkonsolen-Titel hier verfügbar zu machen.

Bei der japanischen Sprachausgabe war die Zahl der Anfragen ja sehr hoch, wenn euer Wunsch, die Vita-Spiele spielen zu können ähnlich groß ist, könnte eine Lokalisierung eventuell möglich sein. Aber konkrete Pläne gibt es, so leid es mir tut, zurzeit nicht.

 

Frage 3: Wie nennt Lloyd den Weltenbaum am Ende von Tales of Symphonia? (Gemischte Reaktionen/eifrige Diskussionen im Publikum)

Hideo Baba: Ich denke, so etwas sollte man selbst im Spiel herausfinden, deshalb kann ich nur sagen, spielt es und seht selbst.

Frage 3: Heißt das, in Tales of Symphonia Chronicles werden wir den Namen endlich erfahren?

Hideo Baba: Tales of Symphonia und Dawn of the New World werden vorrangig in neuer Form auf der PS3 herausgebracht, damit Besitzer dieser Konsole auch in den Genuss der Spiele kommen. Informationen bezüglich neuer Inhalte wurden auch in Japan bisher nicht preisgegeben, deshalb kann ich dazu leider nichts sagen.

[Ich bezweifle sehr, dass sie vorhaben, den Namen direkt zu nennen, da es bisher schon vermieden wurde. Nicht von offizieller Seite bestätigt aber naheliegend ist nach wie vor, die Antwort in Tales of Phantasia zu suchen…]

 

Frage 4: Was war denn bei Tales of Xillia das Teuerste an der Spielproduktion? Die Charaktere, die Musik oder etwas ganz anderes?

Hideo Baba: (lacht) Wenn man ein Spiel produziert, sind viele verschiedene Abschnitte dafür nötig. Jeder Teil davon kostet natürlich Geld, sodass es insgesamt eine ganze Menge wird.

Das gilt für die Charaktere, die Hintergründe und die Bewegungsanimationen… Auch die Anime Sequenzen kosten einiges. Die Synchronsprecher sind auch sehr kostspielig. Egal, was man sich anschaut, es handelt sich um immense Summen; es gibt da nichts spezifisches, das „am meisten gekostet hat“.

Ihr müsst also alle fleißig Tales of Spiele kaufen und spielen, sonst können wir irgendwann vielleicht keine mehr produzieren. (Gelächter mit anschließendem Applaus) Ich würde mich freuen, wenn ihr das auch euren Freunden weiterleitet.

 

Frage 5: Ich freue mich wahnsinnig auf Milla als Heldin. Deshalb würde ich gern wissen, warum es so lange gedauert hat, bis wir ein Tales of mit einer weiblichen Protagonistin bekommen haben?

Hideo Baba: Also, in Abenteuer- oder Fantasywelten ist es ja meist so, dass Jungs die Hauptrolle übernehmen. Es spielt natürlich keine Rolle, ob der Hauptcharakter männlich oder weiblich ist, aber auch in Hollywood zum Beispiel sind es vorwiegend männliche Hauptfiguren.

Aber ich dachte mir, es wäre doch auch in Ordnung, mal einen weiblichen Hauptcharakter zu haben. Da das 15-jährige Jubiläum so ein wichtiger Anlass war und wir etwas Neues ausprobieren wollten, haben wir versucht eine richtig taffe, coole Frau zu kreieren.

 

Frage 6: Können wir in Zukunft vielleicht auch auf ein HD Remake von Tales of Phantasia oder Tales of Eternia hoffen?

Hideo Baba: (lacht leise) Also, die Geschichten von Phantasia und Eternia sind schon sehr gut und ich selbst mag sie auch gern. Damals waren die Charaktere aber noch 2D Pixelfiguren, während sie heute mit 3D Polygon-Modellen gemacht werden. Würden wir beispielsweise Eternia oder Phantasia jetzt noch einmal herausbringen wollen, denke ich, müsste das schon ein Full-Remake mit neuer Engine sein. Derartige Pläne haben wir zu meinem Bedauern derzeit aber nicht. Tut mir leid.

 

Frage 7: Ich habe eine Frage bezüglich der anwählbaren Schwierigkeitsgrade in Tales of Xillia. Muss man wieder eine bestimmte Zahl an Kämpfen bestreiten um den nächsthöheren Schwierigkeitsgrad freizuschalten oder hat man diese sofort zur Verfügung?

Hideo Baba: Wenn man das Spiel einmal durchgespielt hat, schaltet man einen extra schweren Modus frei. Es stehen einem am Anfang aber schon ein paar unterschiedliche zur Verfügung, sodass man sich den Schwierigkeitsgrad aussuchen kann, der am besten zu einem passt.

Frage 7: Ganz kurz noch was zu Graces… Pascals brodelndes Temperament in allen Ehren, aber sie sollte wirklich mal eine Dusche aufsuchen. (großes Gelächter gefolgt von Applaus. Baba hat anfangs Probleme, die Aussage zu verstehen)

Hideo Baba: Ahh, ich verstehe. Pascal geht ja so gut wie nie baden und deshalb soll ich ihr sagen „Geh baden!“? Ich sage ihr das ständig, aber sie macht es trotzdem nie. (Gelächter)

 

Frage 8: Ich würde gern wissen, ob in Tales of Symphonia Chronicles die Mystic Artes von allen Charakteren enthalten sein werden oder ob sie wie damals in der GameCube Version fehlen?

Hideo Baba: Das Symphonia, das ihr früher alle gespielt habt, und auch Dawn of the New World werden auf der Playstation 3 in neuer Gestalt erscheinen, dabei wird natürlich alles bisher da gewesene auch noch enthalten sein.

[Gemeint ist, dass es auf der PS2 Version des Spiels basiert und alle Inhalte von dort übernommen wurden.]

 

Frage 9: Ich habe eine Frage zu Verfilmungen. Letztes Jahr wurde auf zwei Fragen geantwortet, dass zum einen der Tales of the Abyss Anime zum Jubiläum erschien und zum anderen dass ihr gerne zu mehr Titeln OVAs machen würdet. Da das letzte Arc der Symphonia OVA letztes Jahr zu Ende ging, würde ich gern wissen, wann die nächste OVA oder TV Serie starten wird?

Hideo Baba: Es geht um Anime, oder? Einen Anime zu produzieren ist genauso viel Arbeit, wie ein Spiel zu produzieren. Auch in Japan hören wir oft so etwas wie „Macht bitte einen Anime von Xillia“. Leider gibt es diesbezüglich aber noch keine konkreten Pläne und Informationen. Tut mir wirklich leid.

 

Frage 10: Hallo! (Die Fragestellerin trägt ein Pascal Kostüm)

Hideo Baba: Hallo Pascal! Hast du schon gebadet? (Gelächter und Applaus)

Frage 10: Ach, meine Schwester hat mich gestern erwischt. (Gelächter)

Wie funktioniert das Kochsystem bei Xillia? Bei Symphonia zum Beispiel hatte man noch Einfluss darauf, ob man Skit-Szenen bekommt und bei Graces war das eher weniger der Fall. Meiner Meinung nach ist es bei Graces mehr in den Hintergrund gerutscht, obwohl ich das als schönes, sagen wir Nebenprodukt empfand.

Hideo Baba: Also in Graces war es ja so, dass es bei den Skits noch extra Bilder mit niedlichen deformierten Charakteren gab. Bei Xillia dagegen gibt es keine SD Charaktere sondern, wie man eben gesehen hat, solche Fenster mit den Gesichtern und ab und zu auch mal Bilder, die den ganzen Oberkörper zeigen. Es gibt dort verschiedene Arten von Skits, deshalb spielt es und schaut es euch selbst an. (lacht)

[Frage und Antwort gingen hier vollkommen aneinander vorbei. Da das Spiel inzwischen erschienen ist, erübrigt sich die Frage für einige sicherlich, aber ich möchte sie der Vollständigkeit halber doch noch aufgreifen.

Bei Xillia werden Gerichte im Menü ausgewählt, diese gelten für eine festgesetzte Anzahl von Kämpfen und werden im Siegesbildschirm automatisch aktiviert. Es gibt keine richtigen Skits über das Kochen, aber es kann vorkommen, dass Charaktere sich im Kurz-Chat am unteren Bildschirmrand über Hunger beschweren, wenn schon eine Weile nichts mehr ausgewählt wurde, oder sie kommentieren das Gericht positiv oder negativ.]

 

Frage 10: Und dann wollte ich noch wissen, ob alle Outfits aus der japanischen Version von Tales of Symphonia übernommen werden?

Hideo Baba: Es geht um Kostüme, oder? Es werden die gleichen Inhalte wie in der japanischen Version enthalten sein, auch die Kostüme.

 

Frage 11: Wer wird der englische Synchronsprecher von Ivar in Tales of Xillia sein?

Hideo Baba: Gemeint ist der amerikanische Synchronsprecher, oder? Ich bin da leider an einen Vertrag gebunden und darf den Namen hier nicht preisgeben. Aber er wird genau wie im japanischen auch ein lustiger Charakter sein, freut euch schon mal darauf.

[Interessanterweise beinhaltet der Abspann des Spiels NICHT die englischen Sprechernamen. Trotz Durchspielen kann ich den Namen also nicht mit absoluter Sicherheit belegen, das ist schon traurig. Im Netz gefunden habe ich diese Angabe, allerdings ohne Gewähr.]

 

Frage 12: Ich hab noch eine Frage zum Kampfsystem. Haben Sie sich Inspiration von den Kampfspielexperten des Tekken-Teams geholt oder von ihnen in irgendeiner Form Unterstützung erhalten?

Hideo Baba: Da gibt es keinerlei Verbindung. Jede Serie benutzt ihre ganz eigene Engine und deshalb haben wir uns da von niemandem inspirieren lassen. Tales entwickelt sich auf seine eigene Art und Weise weiter.

 

Zum Schluss bedankte Baba sich für die vielen Fragen und hatte zudem noch ein paar Geschenke aus Japan dabei, die per Schnick-Schnack-Schnuck Verfahren – wie auch im Vorjahr – verlost wurden. Zitat: „Als ich die Geschenke rausgeholt habe, hat sich euer Blick verändert.“ (Allgemeines Gelächter)

Was ich sehr nett fand: Baba benutzte nicht das japanische Jan-Ken-Pon sondern sagte tatsächlich die deutsche Variante 😉

Und das war es dann auch mit dem Tales-Panel. Das Namco-Panel an sich ging mit Produzenten der One Piece Spiele noch weiter, allerdings habe ich mir diesen Teil nicht mehr angesehen.

 

Bemerkung zum Schluss: Sollte Baba wirklich nächstes Jahr wieder kommen, bitte, bitte setzt einen anderen Übersetzer ein. Wie TMSIDR schon meinte und was ich nur unterstützen kann, Übersetzer sind für Panels so ziemlich das Wichtigste.

Es war zwar wesentlich besser als im letzten Jahr, aber dennoch habe ich die Professionalität vermisst, die mir die Übersetzer aus den anderen Panels boten.

Bildquelle