Im Dezember gab es wieder ein paar zu viele Aktionen, bei denen wir uns nicht zurückhalten konnten, bzw. die Ausläufer von Black Friday – Angeboten trafen auch noch ein…da musste ich schon etwas platzsparender die ganzen Einkäufe platzieren.

CupcakeStar konnte sich natürlich bei einer Syaro Nendo aus Is the Order a Rabbit? gar nicht zurückhalten und auch wenn ich die Serie etwas zu belanglos fand, fand ich sie sogar am unterhaltsamsten, so dass ich sie gerne in unsere (größtenteils noch verpackte…) Nendoroid-Familie aufnehme.

Made in Abyss Band 3 und 4 mussten auch noch gekauft werden und
CupcakeStar schlug zudem noch beim 2. Mangaband von Gamers! zu. Gelesen habe ich davon leider noch nichts.

Irgendwann verdrängte ich den Hyouka-Manga nachzukaufen, deswegen hole ich da nun langsam auf…wundert mich immer noch, dass der in Deutschland erscheint. Zum ersten Band Tales of Xillia (Side Millla), den ich vor langer Zeit gekauft habe, gesellte sich nun auch der zweite. Haganai Band 16 habe ich sogar schon gelesen und ich bin gespannt, wie der Manga ausgehen wird (so viele Bände sollten da eigentlich nicht mehr kommen).

Dann habe ich mal ein paar der japanischen Novels von Sound! Euphonium weiter gekauft.

Man kann nie genug Puyo Puyo Tetris im Haus haben, und zu den Fassungen für die PS Vita, Xbox One und Steam gesellte sich nun dank CupcakeStar auch noch die PS4-Version.

Da ich letztes Jahr mit Persona 5 meinen ersten Titel der Spielreihe durchgespielt hatte, interessierte ich mich natürlich auch mal mehr für die Spin Off-Titel und bestellte deswegen gleich mal die Persona 3 & 5: Endless Night Collection für die PS4. Ich bin bei Rhythmusspielen eh nicht gut, aber hier sah ich bislang gar nicht Land. Ich glaube, es hängt damit zusammen, dass die „Noten“ zum Rand des Bildschirms fliegen und ich einfach zu nahe am TV sitze, um die gut im Blick zu behalten, aber so steht nun mal unser Sofa. ^^;

Bei unserer gefühlt jährlichen Rightstuf-Bestellung schlug CupcakeStar bei den beiden AKB0048 -Staffeln zu, da sie sie mir eh irgendwann mal zeigen wollte.

(Habe ich da die Rückseiten fotografiert…?)
Die dritte Staffel von Wagnaria!!/Working!! war damals eine Offenbarung, denn niemand hätte wohl bei der ersten Staffel gedacht, dass die Handlung jemals sinnvoll zu Ende gebracht werden könnte. Und man das sogar in animierter Form bewundern kann! Ein großer Hit war die Staffel für Aniplex bestimmt nicht, aber ich finde es wirklich toll, dass man hier eine komplette(?) Adaption abgeliefert hat. Bei Aniplex-USA Veröffentlichungen muss man sich in der Regel immerhin auch keine Sorge, um die Qualität machen, auch wenn der Preis höher ist als bei anderen Veröffentlichungen in den USA (ich kaufte sie aber eh im Angebot). Wenn die Serie mich überzeugt, habe ich damit auch kein Problem.

Etwas günstiger als bei der Veröffentlichung waren auch die beiden Volumes von Saekano Staffel 1, so dass CupcakeStar damit die Rightstuf-Bestellung abschloss.

Mehr Ausbeute von 3-für-2-Aktionen:

  • Amagi Brilliant Park Vol 1: Ich unterstütze gerne den deutschen Markt bei seinen Veröffentlichungen von Kyoto Animation – Titeln, und da ich eh die Serie sehr mag, nutzte ich hier die Aktion.
  • Anonymous Noise Vol. 2 und 3 hat dagegen CupcakeStar gekauft.
  • Mit Mademoiselle Hanamura hatten wir beim Akiba Pass Festival 2018 viel Spaß, so dass der Titel nun für einen Rewatch auf Blu-ray bereitliegt.
  • CupcakeStar bestellte No Game no Life Zero mit. Wir schauten den Film damals im Kino und ich fand ihn ganz ok, aber ich bin auch nicht so der Fan von dem Franchise.

UHD Blu-rays gibt es in den USA teilweise überraschend günstig, so dass ich bei Amazon USA Oblivion und John Wick bestellte. Letzteren haben wir schon geguckt und ich würde ihn als einen der besten Actionfilme der letzten 10 Jahre bezeichnen, da die Action gut inszeniert war und sich nicht einem PG13-Rating unterwerfen musste.

Crazy Rich Asians hatte ich CupcakeStar zum Nikolaus bestellt. Da es den Film nicht als OV bei uns gab und er eh total unterging im Kino hierzulande (im Gegensatz zu seinem großen Erfolg in den USA), bestellte ich die UHD Blu-ray aus den USA. Der Film profitiert dank der bunten Optik und vielen Lichtern sogar ganz gut von dem Medium und erscheint ironischerweise hierzulande noch nicht mal auf DVD oder Blu-ray, sondern nur digital…

Damit ist der Titel mehr Nische als viele Anime hierzulande…oder Warner mag keine kleineren Auflagen. Naja, wir hatten mit dem Film zumindest viel Spaß. Er ist tatsächlich eine frische romantische Komödie und hat auch jede Menge Selbstironie. Vor allem bietet er viele einprägsame Charaktere und ist gar nicht mal so flach, wie man bei dem Titel oder dem Trailer denken könnte.

Die vierte Staffel von Star Wars Rebels habe ich schon mal für den Pile of Shame gekauft, da ich noch etwas Clone Wars nachholen muss, bevor ich dann bei der 2. Staffel von Rebels wieder ansetzen kann (die erste kenne ich schon).

Free! Dive to Future Vol. 2-4 sind in dem Monat auch angekommen. Gleich geschaut hatten wir dann Liz and the Blue Bird, den ich sehr schön fand, aber es wundert mich nicht, dass er an den japanischen Kinokassen deutlich weniger erfolgreich als z.B. A Silent Voice war. Er erinnerte mich deutlich mehr an etwas, was normalerweise in Arthouse-Kinos läuft und damit selten bis nie zum Blockbuster wird. Man muss aber wirklich nicht unbedingt Sound! Euphonium gesehen haben, um den Film verstehen zu können.

Und noch mehr 3-für-2: Vol. 2-4 der deutschen Veröffentlichung von Violet Evergarden. Reingeschaut habe ich in diese Scheiben aber noch gar nicht.

Puh, so viel Einkäufe…die darauffolgenden Monate werden garantiert weniger umfangreich!

P.S. Genau genommen war das noch nicht mal alles, denn zu meinen Geburtstags- und Weihnachtsgeschenken gibt es einen Extrabeitrag. ^^;