Da zusätzlich zu Weihnachten im Dezember auch mein Geburtstag sich jährt, kommen zu den ganzen Einkäufen auch noch Geschenke dazu, so dass ich die besser gleich in einen eigenen Artikel gepackt habe.

Etwas verwundert war ich doch, dass es ein Brillenetui im Asuka-Design gibt, aber wenn ich so darüber nachdenke, sollte ich nicht überrascht sein. Immerhin gibt es SEHR viel Evangelion-Merchandise und der Trend zu etwas hochwertigeren und praktischen Sachen hat in den letzten 10 Jahren in dem Franchise klar zugenommen.

Warum es keine normale Nendoroid zu Asuka gibt, verstehe ich zwar nicht, aber so lohnt es mehr bei der „Konkurrenz“ sich umzuschauen, um eine Asuka in verniedlichter Form zu bekommen. Parfom Asuka Shikinami Langley gefällt mir auch ganz gut!

Sehr erstaunt war ich aber, als eine Nendoroid Nagisa Furukawa angekündigt wurde und ich konnte gerade so widerstehen sie selbst zu bestellen, aber das häufige Erwähnen half wohl, so dass ich sie geschenkt bekam. 😉

Noch mehr Evangelion-Franchise in Form eines Evangelion Unit-01 zum Selberzusammenstecken!

Ich muss immer noch den ersten Gamers! Band lesen, aber nun habe ich immerhin schon den zweiten.
Star Wars – The Jedi Path passt gut, da ich ja aktuell noch Clone Wars schaue und das Buch sehr liebevoll gemacht ist, da es von Charakteren sogar „handschriftlich kommentiert“ wurde. Nette Idee!

Als leicht trashigen Monsterfilm fand ich ihn durchaus unterhaltsam, auch wenn er ruhig noch etwas übertriebener hätte sein können, da man ihn ja eh nicht ernst nehmen kann. Bei der UHD Blu-ray fand ich interessant, dass er bei den Innenaufnahmen wirklich toll aussah, aber außen spielte wohl das Wetter nicht mit, so dass der Himmel sehr farblos wirkte.

Für das Fantasia Bunko Festival 2018 hat Kadokawa einige Charaktere in festlichen Outfits neuzeichnen lassen und netterweise damit hübsche Acrylständer produziert. Nun muss ich nur noch Platz zum Aufstellen finden. ^^;

Bei der Veranstaltung gab es wohl auch noch anderes Merchandise, so dass ich nun Bücher unterwegs stilvoll mit Haruhi Suzumiya schützen kann.

Dank des Aufbewahrungslegostein könnte ich nun mal allerlei Kleinkram von Lego Dimensions und aus den Kalendern von Lego Star Wars passend lagern. ^_^

Ich habe das Spiel noch nicht angefangen, aber da ich Nier schon sehr mochte, bin ich mal optimistisch, dass mir der Nachfolger auch zusagt. Und übersetzte Artbooks unterstütze ich eh gerne, so dass ich mir das Buch Nier: Automata World Guide einfach von meinen Eltern gewünscht habe.

Ansonsten gab es auch noch praktischeren Kram, aber der ist deutlich langweiliger. 😉