Heute ist nun das Zubehörpaket im Haruhi-Style vom ehemaligen Konsolenhersteller SEGA für den Nintendo DS  dran. Netterweise wurde sogar ein Spiel beigelegt^^. Dabei handelt es sich um eine Visual Novel mit den üblichen Dialog-Sequenzen, aber zwischendurch muss man Kyon durch isometrische Räume steuern, um wieder mit anderen Charakteren zu sprechen. Irgendwo las ich auch von einigen Mini-Spielchen, aber denen bin ich bislang noch nicht begegnet. Das Spiel hat sogar ein Intro-Video spendiert bekommen, was aber auch nur wieder deutlich zeigt, dass der DS nicht gerade gut Videos in hoher Qualität darstellen kann. Immerhin wurde dem Opening sogar ein Lied spendiert, was ich aber nicht sehr einprägsam fand. Natürlich wurde sich auch wieder ein Plot ausgedacht. An der Schule soll es 7 Mysterien geben, und die muss Kyon nun irgendwie untersuchen, ohne dass Haruhi zu viel davon mitkriegt bzw. sich ihre Laune zu sehr schlechtert. Also im Prinzip eine typische Geschichte: Held muss die Welt retten^^. Der obere Bildschirm wird sogar genutzt um permanent Haruhi’s Laune darzustellen.

Der 2. Bildschirm wird zudem genutzt, um zu zeigen, welche Charaktere gerade anwesend sind. Diese werden durch Chibi-Versionen dargestellt, die mit ziemlich niedlichen Animationen glänzen können. Die Grafik ist mit den ganzen Standbildern ganz ansehnlich und die Charaktere sind gut getroffen. Allerdings musste man wohl etwas am Speicherplatz sparen, da man teilweise sehr gut ein Dithering in den Farbflächen sehen kann. Einige Sequenzen wurden sogar mit den Sprachausgabe von den Originalsprechern aufgepeppt, aber die meisten Dialoge kann man nur lesen, wohl auch mal wieder so eine Speicherplatzsache.

Hier ein paar Screenshots, die ich der IGN-Seite entnommen habe:

haruhi-suzumiya-no-chokuretsu-ign_01haruhi-suzumiya-no-chokuretsu-ign_02haruhi-suzumiya-no-chokuretsu-ign_03haruhi-suzumiya-no-chokuretsu-ign_04

So, das war’s mit dem Spiel. Das nahm nämlich nur einen kleinen Teil des Kartons ein. Ich beginne fototechnisch erstmal mit dem Pappgebilde:

suzumiya_haruhi_no_chokuretsu_02suzumiya_haruhi_no_chokuretsu_03suzumiya_haruhi_no_chokuretsu_04Wenn man den Inhalt ausbreitet, sieht man mal wieder, dass Japaner sehr schön und sicher ihre Waren verpacken können:

suzumiya_haruhi_no_chokuretsu_05

Fangen wir doch mal mit dem komischsten Teil des Pakets an. Sonst gab’s ja meistens Figuren, aber diesmal gibt es ein waschechtes Auto, naja, ein aufziehbares…und dazu auch noch ein ganz kleines. Das kleine Wägelchen wurde von Tomy hergestellt und stammt aus einer Serie von Spielzeugautos namens Choro-Q . Nie von gehört, die Dinger scheint es wohl unter dem Namen nur in Japan zu geben (die Nicht-Japan-Version „Penny Racers“ ist mir auch noch nicht begegnet), und es gibt wohl ganz viele Special Editions, die dann nur in bestimmten Regionen verkauft werden. Erinnert mich etwas an Hello Kitty, da gab’s auch ständig irgendwelche besondere Versionen, z.B. habe ich die Katze in der Montur eines Ausflugsanbieters als Merchandise gesehen….

Scheinbar mag Haruhi Sportwagen mit komischen Motoren, denn es handelt sich um einen Mazda RX-7. Das besondere an der Modellreihe ist, dass sie durchgehend mit Wankelmotoren und Klappscheinwerfern ausgestattet sind (letztere finde ich bei Autos irgendwie etwas niedlich^^). Diese Motoren spielen scheinbar keine große Rolle der Welt der Automobile, da u.a. ihr Verlangen nach Benzin größer ist als bei anderen Motoren. Ok, das war’s nun erstmal mit sinnlosen Trivia, das ich in den letzten Minuten bei Wikipedia aufgenommen habe. Das besondere an dieser Special Edition des Spielzeugs ist natürlich die Haruhi-Beklebung:

suzumiya_haruhi_no_chokuretsu_06suzumiya_haruhi_no_chokuretsu_07suzumiya_haruhi_no_chokuretsu_08

Wie man sieht, wird auch ein schmucker Plastikkasten mit Podest mitgeliefert, aber der kleine Flitzer ist auch strassen…äh….glatte -Oberflächen-tauglich. Wenn man das kleine Gefährt ein paar cm nach hinten zieht, rast es ziemlich fix nach vorne, wie es sich halt für so ein Spielzeug gehört.

Nun komme ich aber mal zu den praktischeren Dingen, die man im Alltag eher gebrauchen kann: Wenn man unterwegs seine DS-Spiele wechseln möchte (warum sollte man das eigentlich tun? Es gibt doch nur ein Haruhi-Spiel für DS^^‘) , kann man ja schlecht diese „großen“ , in Deutschland durch USK-Logos-verschandelten Boxen mit sich herumschleppen, sondern am besten nur die Cartridges an sich. Deswegen hat der kreative Zubehörhandel kleine Hüllen erfunden und Sega präsentiert und nun eine Variante aus Gummi, die durch das obligatorische H samt einem der Hauptmädels die Herzen der Haruhiisten höher schlagen lassen soll:

suzumiya_haruhi_no_chokuretsu_09suzumiya_haruhi_no_chokuretsu_10suzumiya_haruhi_no_chokuretsu_11

Wer’s etwas plakativer mag, kann auch mit einem der Aufkleber die Oberfläche seines Handehelds verschönern:

suzumiya_haruhi_no_chokuretsu_12

Passend für den DS Lite gibt’s auch eine Schale zum Aufstecken für die Vorderseite:

suzumiya_haruhi_no_chokuretsu_13

Praktisch ist natürlich auch das passende Zuhause für Nintendo’s kleine Gelddruckmaschine samt praktischen angebrachten „Metallring“, damit man die Tasche auch bei Bedarf irgendwo festbinden kann:

suzumiya_haruhi_no_chokuretsu_14

So, das war’s mit dem Zubehör, das ja bestimmt nicht unpraktisch ist, aber ehrlich gesagt, ist es mir zu schade um es zu verwenden^^. Das Auto ist aber immerhin was zum Hinstellen…

Ein paar Fotos von der Spielhülle habe ich natürlich auch noch:

suzumiya_haruhi_no_chokuretsu_15suzumiya_haruhi_no_chokuretsu_16

Das Artwork vorne sieht schon etwas komisch aus: Mikuru und Haruhi gucken meiner Meinung etwas komisch, aber im Spiel sind sie besser getroffen.

Wenn man die Box öffnet, tauchen wieder nette Verbraucherinformationen auf, die einem beim Leeren des Kontos behilflich sein sollen:

suzumiya_haruhi_no_chokuretsu_17

Und am Ende habe ich mal wieder ein paar Bilder aus der Anleitung:

suzumiya_haruhi_no_chokuretsu_18suzumiya_haruhi_no_chokuretsu_19suzumiya_haruhi_no_chokuretsu_20suzumiya_haruhi_no_chokuretsu_21suzumiya_haruhi_no_chokuretsu_22suzumiya_haruhi_no_chokuretsu_23

Irgendwann werde ich auch noch einmal ein paar Worte samt Fotos zu den älteren Spielen für PS2 und PSP verlieren, kann sich nur noch um Monate handeln^^.