Titel: Cho Gekkan Kyon&Koizumi
jap. Titel: 涼宮ハルヒの憂鬱 超月刊キョン&古泉
Seiten: 48 (32 farbig)
Format:
ca. A4 , Soft-Cover mit Umschlag
Preis: 760 Yen
ISBN978-4-04-854330-9

Nun ist mal Zeit für geballten Manservice, denn die beiden Herren der Schöpfung (ok, wenn man’s genau nimmt gibt’s im Haruhi-Universum nur eine Dame der Schöpfung) der SOS-Brigade dürfen sich ein Buch teilen. Beim Titelblatt kann sich der Kenner der Serie bestimmt schon denken, dass Kyon sich gleich wieder über die Nähe von Koizumi aufregen wird….

Neben den zu erwartenden Artikeln, die sich etwas näher mit den beiden beschäftigen, gibt’s wieder allerlei mehr oder weniger bekannte Motive, wo aber meistens auch die üblichen Vertreter des weiblichen Geschlechts eher im Vordergrund stehen. Immerhin zwei Motive konnte ich finden, die praktischerweise nebeneinander sind und wo Kyon mal etwas Haut zeigen darf:

Cho_Gekkan_Kyon_Koizumi_manservice

Ich entschuldige mich für den miesen Scan, aber das Buch hat sich gewehrt als ich es in den Scanner gestopft habe, aber immerhin kann ich nun der weiblichen Leserschaft einen für seine Verhältnisse verführerisch guckenden Kyon bieten. Und einen Kyon mit halb entblößter Brust….ok, Haruhi fällt mir etwas in dem Motiv mehr auf, ich geb’s ja zu….

Ob das Bild von einem der 15.498 Sommerfeste stammt?….vielleicht trug Kyon ja in einer der Varianten auch einen Yukata und Haruhi halt diese Variante….

Cho_Gekkan_Kyon_Koizumi_figmaFür die Yaio-Fans gibt’s aber sogar noch eine kleine Bildergeschichte, die nicht gezeichnet wurde, sondern mit den Figma-Figuren nachgestellt wurde (siehe rechts). Tja, Taniguchi hat wirklich die komische Angewohnheit  immer im falschen Moment Kyon in leeren Klassenräumen mit anderen Personen in zwei…eigentlich eindeutigen Posen zu erwischen, obwohl wahrscheinlich ein Techtelmechtel mit Yuki weniger rufschädigend ist als mit Koizumi….obwohl die weibliche Schülerschaft auf ersteres wohl mehr abfahren würde….

Man muss sich ja auch um die große Schar der Yaio-Fans kümmern, auch wenn sie wohl auch mit diesem Buch nicht so leicht zum Haruhiismus bekehrt werden können. Aber nun haben die Käufer der Figma-Figuren der beiden Heren ja mal was zum Nachspielen. Auf  dem Tribut-Bild (Nr. 10 in der Galerie) kann man auch mal einen klaren Bishonen-Zeichenstil erkennen. Das Motiv stammt übrigens von der Zeichnerin von Loveless, Yun Kouga .

Auch Haruhi-chan und Churuya-san kriegen natürlich ihre Doppelseite spendiert und am Ende gibt’s noch eine Sammlung der DVD-Cover.

Tja, was kann ich nun noch groß zu diesem Büchlein schreiben. Es vervollständigt gut die Reihe von preiswerten Fan-Guide-Artbooks und ist sein Geld definitiv wert. Besonders interessant fand ich das Motiv auf der letzten Seite, wo in grossen Buchstaben „to be continued“ steht. Übrigens erschien dieses Buch auch vor der Austrahlung von Bamboo Leaf Rhapsody….

Kaufen kann man diese Bücher teilweise u.a. noch bei Amazon.co.jp und HobbyLink Japan.