Anstatt das Wochenende zum Füllen von Ebay oder Verfassen von Posts zu verwenden, stand dieses Mal wieder eine Convention auf dem Plan. Dieses Mal war allerdings vieles anders, denn ich habe das erste Mal als Helfer mitgemacht und mir dafür passenderweise eine kleine, lokale Con ausgesucht, nämlich die Nicon in Hannover. Da ich ja in einem Dörfchen vor Hannover wohne, konnte ich zumindest Heimschläfer spielen, so dass die direkten Ausgaben für diese Con dann doch relativ gering waren. Ich habe mir auch die Nicon für ein Helferexperiment ausgesucht, da dort für mich keine spannenden Ehrengäste erscheinen, so dass ich keine Angst haben musste etwas zu verpassen.

Während ich Freitag im Helferraum, beim Aufbau und dann der Kasse aushalf, landete ich Samstag und Sonntag (wie gewünscht) im Videoraum, so dass ich endlich mal ein paar Animes selber zeigen durfte (Programm stand fest^^), die ich bislang aus welchen Gründen auch immer ignoriert habe. Zeit für ein paar kurze Meinungen:

Aria The Animation

Vielleicht lag es man meiner Müdigkeit, aber die ersten beiden Folgen fand ich ganz schön langweilig und belanglos…eine Mithelferin war da aber gleicher Meinung.

Junjou Romantica

Da muss ich gleich mal bemerken: Die Con ist relativ klein, und der Videoraum ist manchmal ganz schön leer, und bei der Vorstellung dieses Shounen Ai-Werks waren wir zu fünft: ein anderer Helfer, ein männliches Wesen, 2 Mädchen und meine Wenigkeit. Der Männeranteil im „Publikum“  war für eine solche Serie also ganz schön groß, wobei der andere Helfer und ich ziemlich litten, und ich mir bei der Handlung immer dachte, wo hört die Nötigung auf und wo fängt die Vergewaltigung an…und gegen das Gefühlsgequatsche in der Serie sind die Dialoge in der typischen Eroge-Moe-Umsetzung mit bemitleidenswerten Mädchen echt realistisch…

Ich fand auch interessant, dass der einzige weibliche Charakter der Serie (nur kurz zu sehen, sie nimmt einem der Hauptcharaktere das Ziel seiner Begierde weg, die Hexe! o_O) die am „hässlichsten“ gezeichnete Figur überhaupt war.

NANA

Mochte ich eigentlich ganz gerne, vor allem sehr schön animiert. Muss ich mal bei Gelegenheit weiter gucken, wenn mit etwas nach Shoujo ist, was manchmal halt einfach passiert ^^(Fruits Basket und Lovely Complex fand ich echt gelungen).

Eden of the East

Hat mir sehr gefallen, lustig, spannend und erfrischend anders, gucke ich definitiv mal weiter, hatte ich aber zuvor auch schon vor^^.

Hinotori

War mir viel zu altbacken und riss mich nicht wirklich mit. Der dt. Dub ging aber.

Afro Samurai 2

Ich sah nur die erste 1. Stunde (als Dub) und die war genauso wieder erste Teil. Jede Menge Gewalt, coole Sprüche und ein paar große Brüste. Vielleicht irgenwann mal anschauen, aber wirklich nicht nach meinem Geschmack.

Vampire Knight

Zunächst fand ich lustig, dass AV auf der Packung bei den Bildern heftig gespoilert hat und dann erschrak ich mich über mich selbst, dass beim Anschauen des Dubs mir schon dachte, dass die weibliche Protagonistin bestimmt im Original von Yui Horie gesprochen wird…und ich hatte recht….

Den Dub fand ich aber auch so ganz in Ordnung, nur die Handlung war wieder mal nach dem Motto: Hey Mädchen, bist Du blind oder einfach nur blöd und merkst nicht, dass – Achtung Spoiler – Dein Vertrauensschülerkollege auch ein Vampir ist…

Der Humor war ganz in Ordnung, auch wenn es mir in der Serie zu viele Bishonen gibt und zu viel Rumgeschmachte dieser.

Simoun

Als Ausgleich für Junjou Romantica stand auch eine Shojo-Ai Serie auf dem Programm und irgendwie waren wir 2 Helfer plötzlich ganz alleine im Raum und versuchten der Handlung mit gefühlten tausend komischen Begriffen zu folgen, und zu verstehen, warum die Mädels ihr Flugzeug küssen und sich gegenseitig natürlich auch. Auch der 3. Helfer, der unsere Schichte übernehmen sollte, konnte sich nur teilweise das Gezeigte erklären. Wir waren am 3. Tag der Con aber auch nicht mehr geistig auf der Höhe. Bei den Zeichnungen fand ich vor allem schrecklich, dass die ganzen Fluggeräte in 3D-CG waren, was ja an nicht schlimm ist (Macross Frontier fand ich echt cool gemacht), aber wenn sie nur Hintergründe dienten, waren die plötzlich in eine Art Aquarell-Stil (ähnlich wie bei Karin, Nabari no Ou) gezeichnet, das passte so gar nicht…

Wenn nun schon etwas Yuri-Action, dann bitte sowas witziges wie A Certain Scientific Rail-Gun (wobei ich die 2. Folge nicht so gelungen fand wie die erste).

Blue Dragon

Davon sah ich nur den Anfang und wenn mich recht erinnere, fing das Spiel irgendwie anders an…

Natürlich sah ich auch noch etwas mehr von der Con als nur den Videoraum, aber von den Veranstaltungen sah ich nur das Wasabi-Erdnuß-Wettessen und den Con-Luder-Wettbewerb. Letzteres weckt bestimmt beim Lesen etwas Interesse und das Konzept klingt schon…naja…interessant. Bei diesem Wettbewerb soll nämlich derjenige gewinnen, der die aufreizendeste Show liefert, deswegen war die Veranstaltung auch ab 18 für Teilnehmer und Publikum. Das Aufgebot war etwas komisch verteilt, denn obwohl auch bei dieser Con der weibliche Anteil sehr hoch war, haben sich im Prinzip nur die männlichen Teilnehmer entkleidet (bis auf die Unterwäsche bzw. das Rüsselkostüm…bekannt durch Melonpan…), und das sah sogar erschreckend professionell aus^^‘. Ein paar der weiblichen Teilnehmer legten sich auch ordentlich ins Zeug, allerdings blieb das Cosplay (zivil wäre auch erlaubt gewesen) meistens am Körper. Da fällt mir gerade auf, wer sich wirklich für den Wettbewerb interessiert, soll sich einfach die Videos auf Youtube angucken, das erste verlinke ich mal:

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=rEgKeduuV-I[/youtube]

Die anderen Teile hat der Benutzer auch hochgeladen, einfach da mal durchklicken. Na, wer lang genug guckt wird mit einer Trap belohnt?^^

So eine Veranstaltung ist aber live wirklich sehr unterhaltsam und es bestimmt witzig, so was mal auf einer großen Con wie der Connichi zu erleben.

Etwas Cosplay gab’s auch, aber da die Besucherzahl sehr weit von Veranstaltungen wie der Animagic und der Connichi entfernt ist, habe ich nicht so viele spannende vor die Kamera zerren können:

Nicon_2009_01

Eine Helferin als Rei.

Nicon_2009_02

Keine Con ohne Yoko^^. Das Kostüm zeigt zumindest, dass man auch im Herbst Bikinis tragen kann, wobei leider ihr Gewehr nicht an der Waffenkontrolle vorbei kam.

Nicon_2009_03

Auch Mio und Tsumugi dürfen nicht helfen. Die beiden waren übrigens auch Helfer.

Nicon_2009_04

Ein sehr gelungenes Cosplay meiner Meinung nach zu Haruna Sairenji aus To Love-ru.

Nicon_2009_05

Der Vollständigkeit halber: Ein Haruhi-Cosplay. Die junge Dame im Hintergrund meinte, sie wäre am Vortag auch korrekt gekleidet als Yuki da gewesen.

Nicon_2009_06

Mio und Tsumugi gab’s sogar noch einmal. Bei den vielen K-On! Cosplays könnte man fast glauben, dass sich eine Lizenzierung der Serie in Deutschland lohnen könnte…

Nicon_2009_07

Leider habe ich sie erst leicht falsch erkannt -_-, aber das ist Yutaka Kobayakawa aus Lucky Star, sehr niedlich^^.

Tja, das war’s auch schon. Da das Wetter verhinderte, dass sich die Cosplayer vernünftig draußen präsentieren konnten, war die Suche relativ schwierig.

Es war ganz interessant, eine Con mal als Helfer zu erleben, und wenn es nächstes Jahr wieder passt. würde ich das wohl auch wiederholen. Vielleicht ist sie dann ja wieder im Sommer.