Normalerweise reizen mich kleine Conventions immer nicht so, da die jap. Ehrengäste fehlen und deswegen habe ich die Nicon 2010 letztes Jahr auch mir nur mal als Helfer angeschaut und dachte mir, dann dieses Jahr könnte man ja mal zwischendurch vorbei schauen, wenn man an dem Wochenende nix besseres zu tun hat (ich hab’s ja nicht weit). Vor ein paar Wochen wurde aber schon etwas Hoffnung gemacht, dass diesmal Besuch aus Japan vorbeikommen könnte. Leider fielen aber als Werke Naruto, One Piece und Lupin und mein Interesse hielt sich in Grenzen. Dann wurden aber vorhin im Comix-Forum endlich Namen genannt, nämlich Shinichi Suzuki und Taku Furukawa. Wieder wurden die besagten Serien erwähnt, aber ANN brachte doch eine kleine Überraschung ans Licht.

Denn Shinichi Suzuki ist zwar hauptsächlich für allerlei Shonen Jump Zeugs als Animation Director tätig gewesen (Bleach, One Piece und Naruto Shippūden), sondern auch bei School Rumble! Und da teilte er sich den Posten nicht mit zahlreichen anderen schlecht bezahlten Seelen, sondern wird als einziger aufgezählt O_O. Ja, ok, ich bin da mit meiner Begeisterung bestimmt relativ alleine, aber als School Rumble Fan hat man es ja nicht leicht und freut sich über alles, was man kriegt, auch wenn’s nur eine potentielle Signatur auf meiner jap. DVD-Box ist^^.

Taku Furukawa habe ich bei ANN nicht gefunden, aber ich vermute, es handelt sich um den gleichnamigen Animationskünstler. Ich habe nicht allzu viele Infos gefunden, aber den passenden jap. Wikipedia-Eintrag. Da wäre ich ja auch mal gespannt, das ist ja mal was ganz anders…

Die Convention findet übrigens vom 1.-3- Oktober in Hannover statt.

EDIT: Es scheint mir so zu sein, als würde ein anderer Suzuki Shin’ichi die Convention besuchen, als zuerst gesagt wurde. Ich habe da noch mal nachgefragt…

EDIT²: Ich hatte recht mit meiner „Befürchtung“. Es erscheint ein anderer:

Herr Shin’ichi Suzuki (*1933 in der Präfektur Nagasaki) ist Manga-Zeichner und Animationsfilmer. Seit seiner Kindheit begeistert von Mangas und Walt Disney-Produktionen machte Herr Suzuki aus seiner Begeisterung seinen Beruf. Als Mitbegründer des „Studio Zero“, dessen Leitung er 1971 übernahm, wirkte er an weltbekannte Produktion wie Astroboy und Doraemon mit. Eine Liste der Produktionen bei denen er mitgewirkt hat, würde diese News sprengen. Neben seinem internationalen Engagement für die Wahrnehmung von Umweltproblemen, sitzt er in verschiedenen Auswahlkomitees wichtiger Anime-Festivals, und ist Jurymitglied bei Wettbewerben. Er hat eine Gastprofessur an der „Bunsei University of Art“ und ist gegenwärtig Direktor des „Suginami Animation Museum“ in Tôkyô.  Auch zu erwähnen ist seine Ehrenmitgliedschaft in der „Japan Animation Association“.

Quelle: NiCon Website