Mein Nicon-Besuch mit JimmPantsu ist nun auch schon 1,5 Wochen her, also wird’s Zeit mal diesen Beitrag zu schreiben. Dies war übrigens mein erster Besuch der Nicon als Besucher. Letztes Jahr spielte ich ja mal Helfer, aber dieses Jahr gingen mir die Urlaubstage aus und irgendwie füllt das Betreiben zweier „Blogs“ meine Freizeit schon genug aus^^.

Aus leichten Zeitmangel begnügten wir uns auch mit einem Besuch am Samstag, wobei ich es etwas bereut habe, nicht noch mal kurz zum Fotografieren am sonnigeren Sonntag noch mal vorbei geschaut zu haben…aber nun ja, Zeit ist ja nur endlich -_-. Es ist übrigens eh ziemlich ironisch, dass das erst mein zweiter Besuch der Veranstaltung ist, obwohl vor den Toren Hannovers wohne und in knapp 20 Minuten mit dem Auto da sein kann…

Dann beginne ich gleich mal mit dem Händlerraum, der immerhin mit Comix einen Laden bietet, in dem ich auch sonst mal ein paar Euronen lasse. Anstatt aber dort Geld zu lassen, nutzten wir doch eher öfters die Gelegenheit und plauderten etwas.

Auch Manga Box musste sich mit unseren nett gemeinten Worten zufrieden geben, denn mein Figurenbudget ist bis Anfang nächsten Jahres ausgefüllt.

Der Stand dort im Hintergrund fiel hauptsächlich dadurch auf, dass man Originalware mit der Lupe suchen konnte…Kissen, Poster, Wallscrolls, Figuren…nahezu alles schien mehr oder weniger professionell kopiert worden zu sein. Immerhin warnten einen die niedrigen Preise bei den Figuren, dass da etwas nicht mit rechten Dingen zugeht.

Für mich sind diese Produktfälschungen ein größeres Problem als DVD-Rips und co, denn hier wird dem Markt das Geld direkt entzogen, denn was in eine gefälschte Figur investiert wird, kann nicht mehr in Originalware gehen. Vor allem stört mich das mangelnde Unrechtsbewusstsein dieser Händler, wie man ja schon auf der Connichi sehen konnte >_< .

In diesem Bereich wurden eher Fanartikel unters Volk gebracht.

Den Nachmittag füllten wir mit dem Panel der jap. Ehrengäste Suzuki Shin’ichi und Furukawa Taku, die den Anwesenden die Geschichte des Animes an verschiedenen Beispielen näher gebracht haben. Das Panel war für die Raumgröße ziemlich gut besucht und eigentlich auch sehr interessant, allerdings war es etwas laaaang. Ich bin es einfach nicht mehr gewohnt, mehr als 1,5 Stunden irgendwelchen Leuten zuzuhören.

Der „Hauptsaal“ ist doch etwas kleiner als auf der Connichi^^;, aber wir haben und doch mal die Gruppen-Cosplay-Wettbewerbe, die doch etwas übersichtlicher sind als bei den großen Cons.

Kleine Conventions scheinen beim Programm immer etwas kreativer oder sagen wir mal alberner zu sein, und hier kann man sehen, was passiert man als König der Nicon gewählt wird…

Ich muss aber sagen, die Moderation fand ich oftmals unterhaltsamer als bei der Animagic und Connichi. Zwar hat das Niveau nur kurzzeitige Gastspiele und versteckte sich ansonsten wohl eher verschüchtert, aber das ganze soll ja Spass machen und das hat es definitiv gemacht.

Die schönen Fotos überlasse ich JimmPantsu, also gibt’s hier nur eins der erkennbareren Fotos, die meine Kamera in meinen Händen so geliefert hat.

Später am Abend gab’s dann die Kürung von verschiedenen Gewinner des Tages (u.a. Wasabi-Wettessen, Cosplay etc.). Ein Summer 2010 Cosplay gibt’s auch, wer’s findet, darf sich ein Cookie aus seinem Internet-Cache gönnen^^. Die Lösung gibt’s bei JimmPantsu in den Kommentaren.

Wir besuchten auch den Auftritt von Shinji Schneider, der im „Mario Barth-Stil“ sich über die Convention- und Fanszene lustig macht, dabei aber auch sehr viel Selbstironie zeigt. Zwischendurch hat er auch wieder einige umgedichtete Lieder vorgetragen, was mich doch noch an selige Chibi Chibi XXX-Zeiten erinnerte^^.

Dann folgte eine Besonderheit der Nicon, denn das Con-Luder wollte gefunden werden. Der Wettbewerb ist wie Cosplay-Wettbewerb, nur dass noch nicht mal ein Cosplay nötig ist und es eher auf die Performance ankommt, die aber eher „aufreizend“ oder zumindest irgendwas Schlüpfriges bieten sollte. Das ganze wird ja nicht ohne Grund erst zu später Stunde veranstaltet und hat auch einen Ab18-Stempel versehen bekommen.

Auch hier verweise ich auf JimmPantsu’s Beitrag, dem weitaus mehr Bilder gelungen sind, aber ein paar Bilder sind auch doch vorzeigbar.

Das ist übrigens ein Dears-Cosplay, wenn ich mich nicht irre. Die beiden haben übrigens gewonnen.

Ich dachte mir übrigens: Um mal Kyon zu zitieren: Asahina-san, was machst Du denn hier? Man trifft einige Cosplayerinnen doch immer wieder^^.

Etwas „Manservice“ gab’s auch. Sehr witzig und selten wurde Yaoi so gut erklärt^^.

Mir gefiel dieser Con-Luder etwas besser als der vom letzten Jahr und für mich ist es der unterhaltsamste Programmpunkt der Convention, vor allem da ich sowas von anderen Cons nicht kenne.

Und bevor ich noch ein paar obligatorische Cosplay-Fotos biete, gibt’s noch ein Foto, das klar zeigt, dass wir uns in Hannover befinden:

Hier sieht man gerade die Produktion des Con-Dance Videos der Nicon mitsamt dem für’s hannoveranische Strassenbild so bekannten Üstra-Grün^^;.

Keine Con ohne etwas „Hare Hare Yukai“, hier im Karaoke-Raum^^.

Die Cosplay-Ausbeute ist auf kleinen Conventions immer etwas magerer, vor allem wenn man die Kostüme zu den Nicht-Mainstream-Serien bevorzugt, aber ein paar Überraschungen gab’s dann doch.

Eine Haruhi-Cosplayerin muss ich immer ablichten, ich habe mich diesmal für ein Exemplar in der „Gakuran“ Male School Uniform Version entschieden. Von weitem habe ich noch 2 normale Schuluniformen gesehen.

Das erste Air-Cosplay, das ich jemals ablichten durfte *_*. Es handelt sich übrigens um Misuzu und Minagi.

Miyuji aus Lucky Star.

Konata aus Lucky Star….

Tsukasa aus Lucky Star…

Kagami aus Lucky Star….ist schon etwas seltsam, wenn man die 4 Cheerleader-Versionen einzeln auf einer Convention antrifft, aber sich nie ein Gruppenfoto ergibt^^;. Ich muss übrigens erwähnen, drinnen Fotos machen ist echt nervig, da der Hintergrund oft so gar nicht passt und das Licht meine Kamera gerne ärgert >_<.

Eine Asuka aus Evangelion lief mir dann auch noch draussen über den Weg.

Und es war auch mal wieder Zeit für etwas Macross Frontier Cosplay: Ranka und Sheryl.

Warum ich das obligatorische Shuffle-Cosplay diesmal nicht fotografiert habe, bereue ich etwas, denn auf der FBM gelang es mir ja wieder^^;.

Mir hat die Nicon eigentlich viel Spass gemacht und man kann die Zeit dort ganz gut verbringen, vor allem wenn man noch ein paar Leute wieder trifft. Mir würde es nur besser gefallen, wenn die Convention zu einer etwas wärmeren Zeit stattfinden würde, da ich doch auf Cons lieber draußen rumhänge, wenn man schon viel Zeit mit der Suche nach Cosplays verbringt^^.