Bevor’s nach Edinburgh geht, gibt’s noch mal eine kleine Bildergalerie samt etwas füllenden Text zur Frankfurter Buchmesse 2010. Bei JimmPantsu gibt’s das gleiche dann wieder in abgewandelter Form und die Bilder teilweise in höherer Qualität. Es ist ja auch kein Wunder, wir haben die Messe ja gemeinsam besucht.

Am Anfang waren wir sogar mal kurz in den Hallen und bewegten uns natürlich in die Comic/Manga-Ecke. Bei Tokyopop habe ich den Fehler gemacht und eine Vertriebsmitarbeiterin eine Programmfrage gestellt und ich wurde gleich aufs Forum verwiesen, wobei der wahrscheinlich wissende Jo Kaps ganz in der Nähe war. Naja, ich erwarte schon lange auf Messen keine Infos mehr, die über Marketingbeblubber ausgehen – zumindest nicht für den Standardkunden (Blogger stehen ja auch nicht höher in der Nahrungskette). Immerhin freute ich mich ziemlich als ich ein drehendes Haruhi-Konstrukt sah, dass und dann zum Kadokawa-Stand führte:


Da aber Sonntag war, herrschte personaltechnisch gähnende Leere, aber ich habe auch nicht erwartet, irgendwelche Fragen bei wissenden Personen loswerden zu können.

Da aber mehrere englischsprachige Kataloge ihres Programms und Informationen über den Verlag mit allerlei Zahlen und Diagrammen drinnen, aber wir uns da einfach jeweils mal ein Exemplar eingesteckt. Etwas „Werbungs-Loot“ muss man auf so einer Messe ja machen.

Haruhi wurde scheinbar mit einem Apfel bestochen, den Stand zu bewachen…

Ein paar Meter weiter waren wir dann wieder erschrocken, dass die Läden mit vermutlich gefälschter Ware auch von der FBM keinen Halt gemacht haben. Shueisha-Viz waren übrigens direkt daneben…

Es war meine erste Buchmesse überhaupt und der Sinn einer solchen Veranstaltung als normaler Besucher ist mir immer noch etwas schleierhaft, aber scheinbar zieht eine solche Großveranstaltung allgemein die Leute an, einfach nur um dabei gewesen zu sein. Zum Cosplay-Fotografieren lohnt die Veranstaltung dann aber schon eher, denn dank schönen Wetters hielten sich viele draußen auf (Achtung Bilderspam!).

Innen gab’s auch noch eine Cosplay-Corner, aber dort war weitaus weniger los als an der frischen Luft – und bei Sonnenlicht kann man eh besser Fotos machen.

Nagisa aus Clannad *_* – ich konnte mich nicht für ein Foto entscheiden, also gibt es halt beide^^;. Das erste Clannad-Cosplay, das ich bislang ablichten durfte. Einen Tomoya gab’s auch, allerdings sahen wir ihn immer nur in den ungünstigsten Zeitpunkten -_-. Für das nächste Jahr wünsche ich mir auf einer Con eine Kyou^^.

Louise und Saito aus Zero no Tsukaima.

Asuka aus Evangelion (das einzige Evangelion-Cosplay, das ich gesehen habe). Ich hoffe 2.22 verschafft uns nä. Jahr wieder mehr Cosplay…

Harima aus School Rumble

JimmPantsu hat sie gesucht und ich habe sie abgelichtet^^: Shiina als Sawako aus Kimi ni Todoke.

Haruhi und Mikuru aus Suzumiya Haruhi no Tomadoi (dem PS2-Spiel). Das böse Licht hat mich geärgert^^;.

Konata und Yutaka aus Lucky Star.

Die Dame hat mich verwirrt. Die Kombination der Kleidung erinnert stark an Tohsaka aus Fate /stay night. Dann habe ich sie gefragt, ob sie einfach nur nicht fertig geworden ist und sie meinte, das wäre eine alternative Version, wenn ich sie richtig verstanden habe…hmmm….

Das obligatorische Shuffe-Cosplay^^.

Wir haben stundenlang Ausschau nach einer Yui in Schuluniform gehalten und gegen Ende fanden wir dann eine samt Ritsu. Ist zwar die „falsche“ Person im Kostüm, aber Yui und Ritsu sind immer für ein Foto gut^^.

So und hier ist rechts die richtige Yui, die wir dann tatächlich kurz vor Schluss gefunden haben, samt Mio. Das Suchen hat sich gelohnt^^.

Dann waren wir ja u.a. da, um die Angel Beats!-Gruppe abzulichten, die sich bei Animexx eingetragen hatte…AB!-Cosplay muss ja sonst mit der Lupe suchen. Der Gruppe fehlten zwar ein paar Main-Charas wie Yuri und Tenshi, aber immerhin gab’s mal eine Yui, und der männliche Cast war mit Noda, Hinata und Otonashi sogar recht umfangreich vorhanden:

Die beiden Fotos von eben basieren auf den Screenshots, die wir noch von meinem First Look des zweiten Blaustrahls der Serie ausgegraben haben.

Später ging’s noch mal in ein Gebäude rein, aber da hielt ich mich beiden Lichtverhältnissen mit dem Fotografieren etwas zurück >_>.

So, die Ausbeute für einen Sonntag war eigentlich ganz gut und das Wetter war ja auch wirklich angenehm. Da hätte sich die Nicon eine Woche früher mal ne Scheibe von abschneiden können…