Home Diverse News Kazé lizenziert Ano Natsu de Matteru und One Piece Z

Kazé lizenziert Ano Natsu de Matteru und One Piece Z

by TMSIDR

Beim letzten Schwung an Lizenzen beschwerte ich mich noch, dass Kazé u.a. nicht mal bei Ano Natsu de Matteru aka Waiting in the Summer zugegriffen hatte, und nun kündigen sie die Serie an…ich bin ja schon ruhig…
Und ganz nebenbei: Und dann wurde noch One Piece Z lizenziert.

Also könnte man sagen: eine Überraschung und etwas, was jeder erwarten konnte. Die Zuordnung sollte jedem mit etwas Gespür für den deutschen Markt gelingen, wobei es bei Waiting in the Summer auch etwas Fanservice gibt, was ja eine wichtige Zutat in Deutschland ist, aber hier ist wirklich nur eine Zutat von vielen, Drama, Comedy und Romantik stehen viel mehr im Vordergrund. Ich fand die J.C. Staff Produktion sehr gelungen und sie ist ja mehr oder weniger eine spirituelle Fortsetzung von Onegai Teacher (erschien hierzulande) und Onegai Twins (erschien hierzulande meines Wissens nach nicht), z.B. teilen die Serien auch den Drehbuchautoren und den originalen Charakterdesigner. Und der Toradora!-Regisseur schwingt hier auch das Zepter, wer also mal wieder ein abgeschlossenes Romantic-Comedy-Drama sehen will, kann hier ruhig zuschlagen. Eine Blu-ray-Fassung wurde für die Frühjahr-2014-Veröffentlichung auch erwähnt, also bekommen wir schon mal mehr als der englischsprachige Raum, die nur mit DVDs abgestraft wurden. Da werde ich definitiv zuschlagen – hätte ansonsten mal versucht taiwanesische Blu-rays zu bekommen oder die jap. Veröffentlichung preiswert irgendwo zu finden.

Ähnlich wie bei One Piece Strong World bietet auch Z wieder ganz viel Einfluss von Eiichiro Oda, d.h. der Film könnte mindestens ebenso unterhaltsam werden. Blu-ray und DVD sollen im August kommen.

Kazé-Newsletter

You may also like

8 comments

blub 9. Juni 2013 - 21:23

Ich fand Ano Natsu zwar nicht gerade überragend, aber sonderlich viel gibt es, Romance mäßig, in Deutschland nicht. Daher durchaus nicht verkehrt mal ein wenig Portfolio in diese Richtung aufzurüsten (und es gibt durchaus schlechteres).

Reply
Chrno 9. Juni 2013 - 23:46

Hätten mal lieber Kokoro Connect oder Chu2Koi lizenzieren sollen. xP
Ano Natsu fand ich zwar unterhaltsam, aber nix besonderes. Bei mir bleibt’s also nur bei Psycho-Pass.

Reply
Eichhörnchen 10. Juni 2013 - 08:48

Was bedeutet „viel Einfluss von Eiichiro Oda“, er ist doch der Schöpfer!?

Reply
TMSIDR 10. Juni 2013 - 10:08

Naja, im Kazé-Newsletter steht noch drin, dass er stärker seine Finger im Spiel hatte („Charakter- und Kostüm-Designer“), wobei ich dies nur teilweise bei ANN (http://www.animenewsnetwork.com/encyclopedia/anime.php?id=14258) nachvollziehen konnte. Immerhin ist er als „Executive producer“ gelistet, womit er auch mehr Kontrolle hat als z.B. bei den Filmen 1-9.

Reply
Raki 10. Juni 2013 - 13:47

Ano Natsu de Matteru scheint auf jeden Fall eine nette Lizenzierung zu sein. Also wieso nicht? Auch wenn es mich persönlich nicht so stark anspricht. Ich finde es ja immer noch schade, dass wir Toradora! nicht bekommen haben.

Der neue One Piece-Film war zu erwarten. Gut, jetzt nerven die Leute erstmal nur noch mit Dragonball Z Battle of Gods an der Pinnwand von Kazé. Immer dieses penetrante Gewünsche davon, obwohl es eh herkommen wird. xD

Ich frage mich, wann Kazé endlich mal wieder eine für mich interessante Serie lizenziert. Da sind Anime House und Peppermint momentan besser dabei.

Reply
blub 10. Juni 2013 - 20:24

Also das beste das wir seit längerem an Lizensierungen bekommen haben ist wohl Psycho-Pass, und der Anime kommt von Kaze.

Da fällt mir eine Super Aufgabe für TMSIDR ein:
Eine Liste nennenswerter Lizensierungen in Deutschland für die letzten Jahre.
Irgendwie schwankt bei mir die Wahrnehmung immer recht stark. Einerseits fehlt mir in Deutschland sehr viel, aber andererseits finde ich dann immer mal wenn ich den ein oder anderen Anime suche eine Lizensierung vor.

Reply
Raki 10. Juni 2013 - 21:40

Shinsekai yori ist aber besser als Psycho Pass und dafür würde ich auch eher Geld ausgeben. 😉

Reply
blub 11. Juni 2013 - 01:50

Shinsekai Yori ist aber nicht lizensiert.
Zudem würde ich beide in etwa auf einem Niveau einordnen.

Reply

Leave a Comment

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. OK Weiterlesen

Privacy & Cookies Policy