Auch diesen Monat gelang es mir doch wieder, mir zu merken, welche neuen Staubfänger denn nun alle in meine Wohnung eingekehrt sind. Bevor es aber losgeht geht mit der Bilderlawine, weise ich noch kurz darauf hin, dass man den Trailer von Fate stay night Unlimited Blade Works nun auch in Full HD bestaunen kann, denn scheinbar flog der wohl auf den FSN „Zusammungfassungs“-BDs rum (vermute ich das mal) und man hat ihn der Scheibe entrissen und gerippt ins Netz gestellt, also verweise ich mal auf ein Torrent. Bei den üblichen Quellen übersieht man das ja solche Kleinigkeiten mal, und da man ja als Nicht-Japaner den Film noch nicht sehen kann, finde ich es nur fair, dass man sich erst mal weiter an dem Trailer in hoher Qualität erfreuen kann^^…Copyright hin oder her, Trailer sind nun echt nur Werbung^^.

Januar_2010_Loot_02

Dann beginne ich doch mal mit altmodischen Printmedien. Die Animania lese ich ja immer noch nur, damit ich mich mal richtig aufregen kann. Z.B. Astro Boy aufs Cover zu nehmen ist etwas daneben für ein Anime/Manga-Magazin, denn zum einen ist das kein Anime und zum anderen wurde der Streifen noch nicht mal in Japan produziert. Basiert zwar auf einem Klassiker, keine Frage, aber ein kleiner Bericht im Heft hätte es auch getan. Meht hat das Werk wohl eh nicht verdient. Und dafür ein schöner Bericht zu Bakemonogatari wäre mal was gewesen, aber wie ich die Redaktion des Blattes kenne, kennen die die Serie noch nicht mal…

Als Ausgleich kaufe ich mir ja immer das Kadokawa-Propaganda-Magazin NewType. Sie sind trotzdem noch fast neutraler…und es gibt immer viel Haruhi-Kram^^. Diesmal gibt’s ne kleine Haruhi-Figur, die einen auf Yuki macht. Yuki und Mikuru gibt es in anderen Magazinen des Verlages, die ich aber nicht besitze, also wird Haruhi wohl sich mit den anderen Bonus-Figuren von ihr aus meiner Sammlung begnügen müssen. Comix kriegt das Heftchen übrigens immer leicht verzögert, also bin ich nun gerade bei der Januar-Ausgabe.

Januar_2010_Loot_03_NewType

Das Motiv verwende ich schon seit Wochen als Testdatei bei der Arbeit und nun habe ich es auch in original CMYK auf weiß^^

Januar_2010_Loot_04_NewType

Januar_2010_Loot_05_NewType

Der „The Disappearance of Haruhi Suzumiya“-„Artikel“ bietet natürlich wieder ein paar hübsche Illustrationen *_*.

Januar_2010_Loot_06_NewType

Habe ich schon mal erwähnt, dass ich mich schon ziemlich auf Angel Beats! freue^^?

Januar_2010_Loot_07_NewType

Irgendwie sieht Rin da etwas komisch aus…

Januar_2010_Loot_08_NewType

Juhu, Hanamaru Kindergarten *_*

Januar_2010_Loot_09_NewType

Da Full Metal Alchemist einfach zu wenig Fanservice bietet, um es in die Megami zu schaffen, müssen die Mädels…bzw. Frauen zumindest mal in der NewType als Training etwas Haut zeigen^^.

Januar_2010_Loot_10_NewType

„Dance of the Vampire Bund“ wurde auch etwas beworben, wobei hier mal fast mehr Manservice als klassischer Fanservice geboten wird ^^;.

Januar_2010_Loot_11_NewType

Hier sah man nun mal die anderen Figuren aus dem Set.

Januar_2010_Loot_12

Da ich Blood+ als Anime ganz unterhaltsam fand, lese ich doch ab und zu mal einen Band von einer der gefühlten 10 Manga-Adaptionen. Ganz brauchbar, aber haut mich nicht unbedingt vom Hocker. Das ist zur Abwechslung auch mal ein dt. Manga, wie man an der jugendschützenden  Plastikfolie erkennen kann…

Yotsuba lese ich irgendwie immer noch auf englisch, obwohl es da ja auch einen Verlagswechsel gab, so dass die Dinger im Regal eh nicht mehr zueinander passen, so dass ich ruhig zur dt. Variante hätte wechseln können…die sind ja sogar billiger…naja, MAcht der Gewohneit ^^;.

Der 4. Haruhi-chan Manga ist nun auch da, man muss ja das Regal mit dem Haruhi-Zeugs füllen^^.

Das Evangelion Spin Off „Ikari Shinji Raising Project“ (hier Band 3) ist zwar bestimmt nicht der Knaller schlechthin, aber ganz verträgliche Romantic Comedy. Asuka mutiert dort übrigens zu einer Tsundere, die fast nur Tsun ist, und ohne ihre tragische Geschichte wirkt das etwas übertrieben…Rei dagegen ist so lieb und nett, dass man sehr gut verstehen kann, warum Shinji sie so mag^^.

Von Spice & Wolf habe ich den Anime nicht gesehen, aber man kann sich zur Abwechslung auch mal zuerst die Vorlage vorknöpfen. Da ich das Büchlein bei Rightstuf bestellt habe, bekam ich sogar das originale Artwork als Umschlag, so dass das freizügigere US-Cover angenehm verhüllt wird^^.

Und zwei weitere „Sayonara Zetsubou-Sensei“-Bände bereichern nun mein Regal, kann ich nur empfehlen^^

Januar_2010_Loot_13

Der 5. Battle Royale-Band hielt sich für zu männlich, um mit den anderen Mangas abgelichtet zu werden, deswegen wird er nun einzeln präsentiert (ich geb’s ja zu, ich vergaß ihn -_-). Jede Menge Brüste, Gewalt und etwas Splatter sind auch im Abschlussband enthalten und der Showdown ist ganz schön laaaaaaaang…aber ganz gelungen. Die literarische Vorlage habe ich nicht gelesen, aber zumindest im Verglich zum Film gibt’s ein runderes Bild von den ganzen Charakteren. Den Zeichenstil fand ich ganz schön seltsam, denn die Charaktere waren entweder hässlich gezeichnet, übertrieben süß oder sehr model-artig, und die Gewalt war seeeeeeehr detailliert. Für einmaliges Lesen sehr gut geeignet, weswegen ich die 5 Bände nun auch wieder abstoßen werde. Interessenten bitte melden^^.

Januar_2010_Loot_14

Meine Wohnung ist noch etwas zugestellt, deswegen habe ich Kagami (figma) und Churuya-san (Nendoroid) noch nicht aus ihren Verpackungen befreit. Übrigens merkt man an diesen beiden Käufen, dass ich mich sehr auf bestimmte Figuren bei Haruhi und Lucky Star konzentriert habe. Von Lucky Star besitze ich nur die 3 figma-Kagamis und von Haruhi besitze ich an einzelnen Figuren nur Churuya-sans und Tsuruya-sans (Bonus-Figuren aus Spielen und Zeitschriften zählen nicht)^^;.

Januar_2010_Loot_15

Über die frische Bakemonogatari Blu-ray habe ich mich ja erst vor ein paar Tagen sehr bilderreich geäußert, aber zum ersten Mal habe ich mir mal ein Sentai Filmworks – DVD-Set besorgt. „He is my Master“ habe ich ehrlich gesagt noch nie gesehen, obwohl SHAFT und Gainax dahinter stecken. Mein Maid und „junge Mädchen in aufreizender Kleidung“-Fetisch ist nicht sonderlich ausgeprägt und die Story sprach mich halt nicht so an. Aber nun schlug ich mal zu denn, denn ca. 15€ für die ganze Serie kann man nicht viel falsch machen.

Januar_2010_Loot_16

Bayonetta, ein Xbox 360 Spiel, und sogar ein aktuelles…tja, ein Kumpel von mir kaufte es und ich bot ihm gleich an, dass ich es ihm abnehme, wenn er damit fertig ist, und da es ihm irgendwie nicht zusagte, habe ich es nun früher als erwartet *_*. Ich habe bislang nur die ersten beiden Level gespielt, aber es gefällt mir schon mal sehr gut. Die Steuerung erscheint mir etwas eingängiger zu sein als bei Devil May Cry (wobei ich nur 1+3 kenne), der Humor ist einfach nur krank und die Gewalt ist zudem herrlich überzogen, genauso müssen Actionspiele sein^^.

Januar_2010_Loot_17

Ich hole langsam auf mit den Character CDs der „2. Haruhi-Staffel“ und nun sind Mikuru und Yuki dran. Die beiden CDs haben mich noch nicht richtig begeistert, aber wahrscheinlich muss ich mich erst reinhören.

Januar_2010_Loot_18

Der „The Vanishment of Haruhi Suzumiya Original Soundtrack“ dagegen gefiel mir schon beim ersten Hören. Herrlich episch teilweise und viele Variationen bekannter Melodien. Vor allem auf der 2. CD gibt’s viel Altbekanntes (wenn nicht sogar alles), aber zuvor gab’s das ja eher nicht zusammen auf einer CD, wobei die 2. Cd, wenn ich mich recht erinnere, nicht allzu lang ist (ca. 20 Minuten oder so).

Januar_2010_Loot_19

Wer genau gelesen hat, könnte bemerkt haben, dass ich ab und zu „Vanishment“ schreibe und manchmal „Disappearance“. Das liegt daran, dass die Macher wohl immer noch keine offizielle englische Übersetzung auserkoren haben. Der OST schreibt groß und deutlich „Vanishment“ und die NewType von vorhin „Disappearance“…naja, Hautpsache sie ist weg…

Januar_2010_Loot_20

Der kuriose Kauf dieses Monats ist „Lucky Star X The Melancholy of Haruhi Suzumiya-chan Dekkai Otanoshimi Bon“. Ich rechnete mit einem Buch, da ich meine, schon mal ein Exemplar auf der Animagic gesehen zu haben.  Ich entdeckte dann durch Zufall, dass Yesasia noch eine Version auf Lager hatte und ich schlug zu. Ich war etwas verwirrt, als ich dann ein großes Päckchen bekam, indem neben dem Buch auch ein Karton war.

Januar_2010_Loot_21

Das Buch besteht aus ein paar Seiten zu den Charakteren zu beiden Serien und mehreren Kapiteln von beiden Franchises. Ob die Kapitel in den normalen Bänden auch erhältlich sind, kann ich nicht sagen.

Januar_2010_Loot_22

Januar_2010_Loot_23

Einige der Kapitel sind sogar in Farbe.

Januar_2010_Loot_24

Genaugenommen erstrahlen 32 Seiten der insgesamt 96 in bunt.

Januar_2010_Loot_25

Richtige Crossover Kapitel konnte ich aber nicht finden…

In dem großen rosa Karton befanden sich dann aber die Überraschungen für mich…

Januar_2010_Loot_26

Ein T-Shirt mit der Otaku-Yuki…

Januar_2010_Loot_27

…und eine Decke mit kuschelnden Lucky Star Charakteren. Die kompletten Motive sind übrigens auf dem Karton abgebildet. Ich war zu faul sie aus den Tütchen zu befreien, die Dinger lasen sich dann später immer nur ungern wieder vernünftig einsperren.^^;

Natürlich ist das T-Shirt wieder in einer Größe, in die ich mit 1,87 einfach nicht vernünftig reinpasse und die Decke wäre zwar verwendbar, aber da hätte ich zu viel Angst um den sowieso schon sehr blassen und ziemlich unscharfen Druck. Ich gebe aber mal zu, dass sich Decken wegen ihrer „Struktur“ auch einfach nicht zum scharfen Bedrucken eignen…

Ansonsten gab’s noch etwas Technik, denn nun erstrahlen Animes (und der Rest der bildhaften Unterhaltung auch) mit ganz vielen präzisen HD Pixeln auf 42 Zoll und die Anime OPs könnten nun auch in HD Tönen erklingen.

Morgen wird’s dann hoffentlich das obligatorische monatliche Haruhi-DVD-Post geben. Das gute Stück kam pünktlich, um den Februar loot-mässig einzuläuten^^.