Sehen wir diese verspäteten Artikel mal als eine Art Jahresrückblick an. 😉

Im Juni wurde mal etwas weniger bestellt…


Das obligatarische Violet Evergarden Volume aus Japan darf natürlich nicht fehlen. Für ziemlich kleines Geld hatte ich The Lego Movie auf UHD Blu-ray bestellt und am meisten sollte der Film wohl von HDR profitieren. Ich finde die Action zwar teilweise etwas anstregend inszeniert, aber der Humor konnte mich doch sehr überzeugen.

Ich hatte damals beim Clannad-Kickstarter mitgemacht und davor irgendwann nach rund der Hälfte der Routen das Spielen der Fanübersetzung pausiert…vielleicht sollte ich nun mal bei japanischen PS4-Fassung (mit optionalen englischen Texten) weiterspielen…

Auch wenn man nie genug Clannad haben kann, werde ich die angekündigte Switch-Fassung mal ignorieren. Ansonsten liegt hier ja auch noch die Memorial-Version, die Urfassung ohne Sprachausgabe, die Kickstarterfassung und die Xbox-360-Fassung rum…letztere läuft sogar auf der Xbox One, aber natürlich ohne englische Texte.

Ich komme zwar mit dem Spielen der Lego-Spiele nicht hinterher, aber für wenig Geld stellte ich mir mal Lego Jurassic World ins Regal.

Ab und zu kaufe ich mal ein Animelizenzspiel und da Full Metal Panic! Fight! Who dares wins englische Texte in der Asia-Fassung hat, bestellte ich hier mal. All zu toll soll es ja nicht sein, aber naja, der letzte Anime zu dem Franchise war ja auch nicht so prickelnd (wobei er inhaltlich noch durchaus überzeugen konnte gegen Ende, fand ich).

Ich schaue ja gerne alles, was von Last Week Tonight with John Oliver bei YouTube landet und die Idee mit dem Bilderbuch fanden CupcakeStar und ich so lustig, dass wir es auch bestellt haben. Endlich mal ein Buch, dass man auch ganz schnell mal durchlesen konnte. 😉

Das nenne ich mal einen übersichtlichen Loot, was hauptsächlich daran lag, dass in dem Zeitraum viel Geld für Technik in Form eines TVs drauf ging, da muss man ja irgendwo etwas weniger Scheine aus dem Fenster werfen…