Bevor noch jemand denkt, ich fülle die Seite nur noch mit kurzen News, präsentiere ich mal kleines Fate / stay night double Feature, denn Amazon.co.jp hat mir in Einzellieferungen 2 Artbooks geliefert. Das eine war zoll-los, beim anderen musste der DHL-Bote mit ~8€ bestochen werden. Dazu muss ich sagen, das Artbook hat nur 1800 Yen gekostet und nun kommt es mir so vor, als hat DHL Express mal wieder Versandkosten mit reingerechnet….

Naja, egal, als fleissiger Importierer ist man ja allerlei Kummer gewöhnt. Ich fange dann mal mit „Rin Tohsaka Portraits“ an, ein Artbook das einzig allein der Tsundere aus dem Fate-Universum gewidmet ist. Übrigens gibt’s von dem Büchlein auch eine Saber-Variante, aber Rin ist mir eben einfach sympathischer…und irgendwo muss man ja mal sparen.

ISBN978-4-7580-1162-4
1800 Yen
64 Seiten
komplett farbig
8 „Hochglanzfotos“ liegen bei
Etwas größer als A4

FSN_Rin_Tohsaka_Portraits_01

Ich entschuldige mich schon mal für die teilweise stark spiegelnden Fotos und die komischen Ausschnitte, aber glänzendes Papier mit Blitz fotografieren überfordert mich einfach etwas…

Da das Fate-Franchise dank des „Unlimited Blade Works“-Movies immer noch sehr lebendig ist, nutzt man momentan wohl jede Chance, den Markt weiter mit Merchandise zu füllen und diesmal kommen auch die Rin-Fans auf ihre Kosten, nachdem Saber ja fast eine Alleinherrschaft auf dem Fate-Figurenmarkt erkämpft hat.

Das Artbook macht seinem Namen auf den ersten 25 Seiten alle Ehre, denn wir dürfen Rin in allerlei Posen und Kostümen, doppelseitig und einseitig bewundern, hier mal ein paar Beispiele:

FSN_Rin_Tohsaka_Portraits_02FSN_Rin_Tohsaka_Portraits_03FSN_Rin_Tohsaka_Portraits_04FSN_Rin_Tohsaka_Portraits_05FSN_Rin_Tohsaka_Portraits_06FSN_Rin_Tohsaka_Portraits_07

Ich muss sagen vom Stil her, gefallen mir die Zeichnungen ganz gut, aber irgendwie sagt mir das Charakterdesign teilweise nicht so zu, z.B. sehen die Augen bei der Maid-Rin so gar nicht nach Rin aus. Die Kimono-Rin finde ich dagegen wieder sehr stimmig, aber das ist wohl alles Geschmackssache. Scheinbar scheinen das eher Motive zu sein, die zuvor noch nicht woanders erschienen sind.

Weiter geht’s mit ein paar mehr Zeichnungen auf 9 Seiten, die mir schon von Magazinscans bekannt vorkommen und diesmal sind sie eingerahmt von Kommentaren von Illyasviel und Taiga:

FSN_Rin_Tohsaka_Portraits_08FSN_Rin_Tohsaka_Portraits_09FSN_Rin_Tohsaka_Portraits_10

Die nächsten 4 Seiten laufen unter der Überschrift „Back Stage Pass“ und enthalten wohl Erläuterungen zu den Bildern aus dem 1. Kapitel:

FSN_Rin_Tohsaka_Portraits_11

Weiter geht’s mit 10 Seiten Rin’s Material, d.h. Skizzen und Bilder von Rin selbst, bzw. Kostüme von ihr und verschiedenen Gegenständen aus ihrem Umfeld:

FSN_Rin_Tohsaka_Portraits_12FSN_Rin_Tohsaka_Portraits_13

Dann folgen 2 Seiten, wo die anderen Charaktere etwas fragen und Archer und Rin antworten (ich interpretiere das jetzt mal so).

Zuletzt folgen dann noch 8 Seiten betitelt mit „Memories of Rin Tohsaka“, die mit Bildern aus dem „Unlimited Blade Works“-Film Teile der Handlung nacherzählen.

Und nicht zu vergessen, gibt’s auf der letzten Seite noch ein kleines Papier-Täschchen mit Hochglanzfotos von verschiedenen Motiven aus dem „Portrait“-Kapitel:

FSN_Rin_Tohsaka_Portraits_14

Ich glaube, diese Bilder sind auch bei Sankaku Complex in deren Artikel zu dem Artbook aufgetaucht.

Optisch bin ich von den Zeichnungen teilweise etwas enttäuscht, aber 1800 Yen sind wirklich ein sehr guter Preis für das Gebotene, denn das Papier samt Druck ist hochwertig, und über den Umfang kann man nicht meckern. Ohne Japanisch-Kenntnisse ist man natürlich bei den Texten aufgeschmissen, aber der Anteil an Motiven ist hoch genug, dass man auch so seine Freude an dem Büchlein haben kann. Ich hätte mir ja gewünscht, dass sich das Design etwas mehr an der Visual Novel orientiert, aber immerhin kriegt man sehr viele neue Motive geboten. Und der Stil ist wohl Geschmackssache.

Ich sage mal:

rin40

Na dann bis gleich im nächsten Artbook-Artikel…