Wie immer spät dran, aber vielleicht kommt der Dezember-Loot-Beitrag schon bald…

Der Monat sieht nicht spektakulär aus, aber ich verweise mal auf die Haruhi Blu-ray-Box, die natürlich schon ein mittelgroßes Loch in mein Konto gefressen hat >_>.

Summer Wars und The Sky Crawlers waren beides Rezensionsexemplare, die ich natürlich dann auch schnell mit Reviews versorgt habe^^. King of Thorn hat nur einen First Look erhalten und bislang habe ich noch keine Motivation gehabt, die Scheibe weiter zu untersuchen. Die teilweise mies-computeranimierten Charaktere haben mich echt geschockt >_<.

Shoot ‚em Up ist für mich einer der unterhaltsamsten Actionfilme der letzten Jahre, vor allem da er sich so gar nicht ernst nimmt und mit beim Anschauen einfach immer nur ein breites Grinsen auf’s Gesicht zaubert^^. Die US-Blu-ray von Scott Pilgrim vs. The World (ländercodefrei) war für mich auch ein Pflichtkauf, einfach nur ein genialer Film, aber möglichst bitte in der Originalfassung genießen! Das Bonusmaterial ist auch mal ziemlich gelungen. Echt schade, dass der Film in Deutschland so gar keine richtige Chance erhalten hat. Ich habe noch nicht mal einen Trailer davon im Kino gesehen…

Die Haruhi BD-Box habe ich natürlich schon behandelt. Hätte etwas besser sein können, aber ich bin noch ganz zufrieden mit der Investition. Zumindest die „Season 2 / 2009“-Episoden sehen in HD sehr gut aus und zeigen, dass KyoAni sich auch bei Endless Eight mehr Mühe gegeben hat als die meisten Animestudios bei kompletten Serien^^.

Katanagatari Vol. 8 habe ich noch nicht geguckt, aber zumindest bin ich wirklich froh, dass ich diese Serie zum Importieren ausgewählt habe, denn sowas gelungenes muss man unterstützen!

Angel Beats! Vol. 6 habe ich hier behandelt- den Kauf habe ich natürlich auch nicht bereut^^.

Der Lucky Star Manga bietet zwar inzwischen weniger Kagami, Konata, Tsukasa und Miyuki und mehr andere Charaktere, aber auch so gefallen mir die aktuellen US-Bände sehr gut, wobei ich aber bislang nur Vol. 6 gelesen habe.

Welch Überraschung, dass hier auch die The Disappearance of Haruhi Suzumiya Light Novels auftauchen, die ich natürlich auch gleich in beiden Varianten gekauft habe – das Regal will ja gefüllt werden^^. Für mich der beste Band bislang, wobei der Anime das ganze noch etwas spektakulärer umgesetzt hat. Son Gefühl sagt mir, dass Disappearance nur gemacht wurde, damit Asakura auch noch mal das Cover schmücken darf^^. Das begrüße ich übrigens auch, denn sie ist schon ein wirklich faszinierender Charakter *_*.

CD-Japan nennt das ganze Bakemonogatari Anime Complete Guide Book Kodansha Box (ISBN 9784062162265) und handelt sich hierbei um eine Sammlung von 5 kleinen Artbooks im Taschenformat (ungefähr so groß wie eine DVD-Hülle).

Die 5 Bücher werden in einem Plastikschuber geliefert, so ähnlich wie bei den Blu-rays. Vielleicht werden auch die Light Novels so präsentiert, aber da ich keine davon besitze, kann ich das nicht genau sagen.

Zumindest passen sie im Regal recht gut zu den blauen Scheiben^^.

Sinnigerweise kriegen die einzelnen Arcs bzw. deren Hauptpersonen ihre eigenen Cover-Illustrationen.

Etwas Papierzeugs ist natürlich dabei – ich müsste mal mein Japanisch langsam „hochskillen“ -_-;.

Das erste Büchlein beschäftigt sich natürlich mit Senjougahara und auch Araragi, dem OP „staple stable“, bietet Interviews und die 15 Endillustrationen in klein. Das Papier ist matt und die Druckqualität für ein solches Guidebook angemessen.  Jedes Büchlein hat übrigens über 60 Seiten.

Das Hauptcharakter wechselt im zweiten Buch natürlich und diesmal kommt dann Emiri Katou mal zu Wort und am Ende kommen allerlei Promo-Illustrationen und Entwürfe zu den Charakteren. „Vampire“ essen bei Pizza Hut…grummel und wir kriegen hier nur Twilight bei Burger King…>_<.

Karen’s Band bietet natürlich auch die üblichen Gespräche und rückt ansonsten die Entstehung der Hintergründe mal in den Vordergrund (^^;).

Nadeko wird auch wie anderen behandelt und es folgen u.a. Interviews mit meg rock und das Ending wird näher beleuchtet.

Der letzte Band dreht sich u.a. um die Vorschauen und bietet natürlich wieder Interviews. Jedes Büchlein endet übrigens mit einer Art Kurzgeschichte von NisiOisin  über den Inhalt kann ich mangels Japanisch nix sagen.

Als Bonus beherbergt der Schuber auch noch kleines Poster:

Für mich als Fan der Serie ein Pflichtkauf, auch wenn man ohne Japanischkenntnisse nicht viele Infos rausziehen kann. Aber da es nicht gerade unglaublich viel Merchandise zu der Serie gibt, treibt man sich damit auch nicht in den Ruin.

Diesen Loot-Beitrag ist etwas Bakemonogatari-lastig, aber der Dezember-Beitrag wird wieder mehr Abwechslung bieten^^.